Schokoherz zum Muttertag zuckerfrei und vegan

Schokoherz DekobandSchokoherz geschnitten 2

Zutat­en für eine Mini­herzback­form:

1 Ei, veg­an z.B. 10 g Ei-Ersatz + 40 ml Wass­er
½ Fl. Rumaro­ma
20 g Ste­via-Ery­thri­tol-Mix
25 g Soja­joghurt, natur
50 g Weizen­mehl
1 TL Back­pul­ver
1 TL Kakaop­ul­ver
25 g Erd­nuss­but­ter, crunchy
Guss zuck­er­frei:
40 g zuck­er­freie Zart­bit­ter­schoko­lade z.B. mit Xylit oder Ery­thri­tol
10 g Kokos­fett
Guss veg­an:
40 g Zart­bit­ter­schoko­lade 55 % Kakao oder höher

Zubere­itung:
Den Back­ofen auf Back­en 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ei mit Aro­ma und Ste­via-Ery­thri­tol-Süße schau­mig rühren. Dann das Soja­joghurt dazugeben. Mehl mit Back­pul­ver und Kakao mis­chen, zur Ei-Ste­via-Masse geben und zum glat­ten Teig rühren. Am Ende noch ein­mal abschmeck­en und die Erd­nuss­but­ter unterziehen. Den Boden ein­er kleinen Herzspring­form mit Back­pa­pi­er ausle­gen. Schokoteig ein­füllen und glattstre­ichen. Im vorge­heizten Ofen inner­halb von 20 bis 25 Minuten back­en. Mit einem Holzspieß die Garprobe machen. Bleibt kein Teig daran kleben, her­aus­nehmen. Kurz in der Form auskühlen lassen, dann her­aus­lösen. Für den Guss zuck­er­freie Schoko­lade mit Kokos­fett im Wasser­bad auflösen, auf den Kuchen stre­ichen und abkühlen lassen.

Mein Tipp:
Falls das Herz zu hoch aufge­gan­gen ist, nach dem Abkühlen Ober­fläche glatt abschnei­den. Dann mit Guss bestre­ichen. Aus den Kuchen­bröseln lässt sich ein leck­eres Schicht­dessert mit Quark und Kirschen zaubern.

Schokoherz mit gewölbter Oberfläche

Schokoherz geschnitten 3Schokoherz pur
Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?