Olympiasieger Matthias Steiner im Interview

Foto Mitte STEINERtainment

Foto Mitte STEIN­ER­tain­ment

Er war der stärk­ste Mann der Welt. Jet­zt beweist Olympiasieger Matthias Stein­er auf dem Tanz­par­kett eine flotte Sohle. Und das alles mit Typ-1-Dia­betes. In den let­zten Jahren ver­lor er dank bewusstem Essen und Sport 45 Kilo. Dem Back­herz hat er dazu exk­lu­siv ein Inter­view gegeben.

Herzwiese Kirsten: Herr Stein­er wie gefällt es Ihnen, statt mit Gewicht­en zu trainieren, aktuell das Tanzbein zu schwin­gen?

Matthias Stein­er: Sehr gut! Es macht unheim­lich Spaß diese neue Form der Bewe­gung ken­nen­ler­nen zu dür­fen. Kör­per­lich ist das für mich kein Prob­lem, außer dass die Fuß­sohlen bren­nen. Aber men­tal stoß ich manch­mal an meine Gren­zen. Es ist unheim­lich schw­er für mich, mir eine Chore­o­gra­phie zu merken.

Herzwiese Kirsten: Sie haben in den let­zten Jahren sehr viel abgenom­men. Was tun Sie, um Ihr Gewicht auf Dauer zu hal­ten?

Matthias Stein­er: Dazu muss man wis­sen, dass ich zunächst ganz bewusst 45 Kilo zugenom­men habe, um meinen Traum vom Olymp­is­chen Gold ver­wirk­lichen zu kön­nen. Nach dem Kar­ri­ereende als Gewichthe­ber war klar, dass ich wieder zu meinem alten Gewicht von 105 Kilo zurück­kehren werde. Diese 105 Kilo halte ich bere­its seit einem guten hal­ben Jahr — und das ohne Prob­leme. Ich habe lediglich Kleinigkeit­en bei der Ernährung umgestellt und bewege mich nach wie vor gerne und viel.

Herzwiese Kirsten: Welchen Tipp haben Sie, wenn dann doch mal der Heißhunger zuschlägt?

Matthias Stein­er: In diesem Moment sollte man das Stück Torte oder was auch immer ger­ade den Heißhunger aus­löst, genießen. Verzicht bringt auf Dauer nichts. Dann lieber schauen, wo man danach wieder etwas eins­paren kann. Im Okto­ber erscheint dazu mein Buch: “Das Stein­er Prinzip”. Darin gebe ich Tipps, wie jed­er sein Wohlfühlgewicht erre­ichen kann, auch und ger­ade wir Typ-1-Dia­betik­er.

Herzwiese Kirsten: Und was ist Ihr Lieblingskuchen?

Matthias Stein­er: Sacher­torte, beson­ders die mein­er Mut­ter.

Herzwiese Kirsten: Wie han­deln Sie Ihren Dia­betes, wenn Sie Kuchen oder Kekse genießen möcht­en?

Matthias Stein­er: Ich trage zum Glück eine Pumpe (die Accu-Chek Com­bo, an der mir vor allem auch die Fernbe­di­enung gefällt). Damit kann ich viel genauer auf Schwankun­gen reagieren. Nach dem Genuss von Kuchen — wenn ich ihn nicht auf­grund von Unterzuck­er essen musste — bewege ich mich ein­fach: Mit den Kindern herum­tollen, spazieren gehen, was auch immer.

Herr Stein­er, ich danke Ihnen für das Inter­view.

Matthias Stein­er: Aber gerne.

Hanteln auf der Stange zuckerfrei 03.15

Zuck­er­freie Hanteln: das Rezept dazu find­est Du hier 

Tanzschuhe zuckerfrei 03.15

Zuck­er­freie Tanzschuhe geback­en von Kirsten von der Herzwiese

Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese

*Unbezahlte Wer­bung, da Marken­nen­nung

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?