Haferflocken Cookies glutenfrei und zuckerarm

Knusprig, nussig, schokoladig lecker – das ist mein Rezept für glutenfreie und zuckerarme Hafer Cookies – yummy.

Hafer Cookies bei Zöliakie und Sprue sowie Diabetes

Hafer Cookies ohne Gluten und zugesetzten Zucker. Da schlagen die süßen Herzen höher.

Liebe Backherzfreundin, lieber Backherzfreund,

magst Du gerne Cookies? So ein krosser, knuspriger Keks mit Schokolade und Haferflocken steht in meinem Plätzchenranking weit oben. Denn Hafer, sei es als kernige Haferflocken oder als Haferkleie Flocken machen aus einem einfachen Cookie-Teig einen leckeren und gesunden Keksteig. Und das gefällt mir natürlich. Wusstest Du das es heute im normalen Supermarkt sogar glutenfreie Haferflocken zu kauen gibt? Sie werden in speziellen Verfahren hergestellt und streng kontrolliert. Wenn also auf der Verpackung das Glutenfrei-Logo abgedruckt ist, kannst Du sicher sein, dass die Haferflocken auch tatsächlich glutenfrei sind. Falls Du das Logo nicht kennst, habe ich es hier im Beitrag veröffentlicht. Wenn Du die Hafer Cookies mit kernigen Haferflocken backen möchtest, harmonieren sie besonders gut in Kombination mit Haferkleie Flocken. Diese Flocken sind sehr ballaststoffreich und machen dadurch auch noch leichter satt. Wenn Du also auf deine Figur oder deinen Blutzucker wegen Diabetes achten möchtest, bietet sich Haferkleie an. In den Teig meiner Haferflocken Cookies kommt kein Zucker, sondern Erythritol. Lediglich die Zartbitterschokolade bringt 14 Gramm Zucker in den Keks-Teig. Umgerechnet enthält ein Haferflocken Cookie gerade einmal 0,5 Gramm Zucker und ist somit fast zuckerfrei. Die nussige Note der Cookies wird dank der milden Cashewkerne besonders hervorgehoben. Läuft Dir schon das Wasser im Mund zusammen? Dann kann ich nur sagen: ran ans Rühren, Backen und Genießen.

 Haferflocken Cookies glutenfrei & zuckerarm

 Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 18-20 Minuten

 Zutaten für 25 Stück:

50 g                Zartbitterschokolade 75 % Kakaoanteil

80 g                Cashewkerne

80 g                Halbfettbutter

2                     Eier

80 g                Erythritol

150 g              glutenfreie Haferflocken oder alternativ

100 g Haferkleie Flocken und 50 g kernige Haferflocken

1 TL                Backpulver

 

 

Logo Glutenfrei der Deutschen Zöliakie Gesellschaft

Ist das Logo der Deutschen Zöliakie Gesellschaft auf einer Lebensmittelverpackung abgebildet, ist das Produkt garantiert glutenfrei.

Vorbereitung

Zuerst hackst du die Zartbitterschokolade mit 75 % Kakaoanteil in mittelgroße Stückchen. Die Cashewnüsse kannst Du ganz lassen oder auch in mittlere Stückchen hacken. Damit Du alles gut nacheinander abarbeiten kannst, heize jetzt den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze auf. Ich empfehle Ober- und Unterhitze, da Umluft Kekse zu schnell austrocknet. Nimm ein Backblech und lege es mit einer Lage Backpapier aus. Alternativ passt eine Silikonbackfolie. Diese Folien sind superpraktisch, lassen sich unendlich oft wiederverwenden. Dabei sind sie hitzestabil und lassen sich im Nu spülen und sind bereit für den nächsten Einsatz.

Cookie-Teig

Für den Haferflocken Cookie-Teig gibst Du die weiche Butter mit Eiern und dem Erythritol in eine Schüssel. Mit dem Mixer schaumig rühren, bis sich das Erythritol etwas aufgelöst hat. Es bleibt beim Rühren meistens etwas körnig und löst sich dann beim Backen vollständig auf und harmoniert wunderbar mit den Teigzutaten. Jetzt kommen entweder die glutenfreien Haferflocken oder kernige Haferflocken und Haferkleie Flocken sowie das Backpulver dazu. Alles gut durchrühren und zum Schluss die gehackte Zartbitterschokolade und Cashewkerne zum Cookie-Teig geben. Noch einmal abschmecken und dann geht’s ans Portionieren.

Hafercookies zuckerfrei und glutenfrei

Nun geht’s für die glutenfreien und zuckerarmen Hafer Cookies ab in den Ofen

Haferflockenkeksteig fertig machen zum Backen

Damit das Blech beim Arbeiten nicht so doll hin und her rutscht lege ich immer ein feuchtes Tuch darunter. Jetzt brauchst Du einen Becher mit kaltem Wasser und zwei Teelöffel. Tauche nun die Teelöffel ins kalte Wasser und nimm etwas Cookie-Teig auf einen der Löffel. Mit dem zweiten Teelöffel in etwas größerem Abstand aufs Blech setzen, bis der Haferflocken Cookie-Teig komplett aufgebraucht ist. Vergiss nicht die Löffel zwischendurch immer wieder ins kalte Wasser zu tauchen, dann löst sich der Haferflockenkeksteig besser davon. Wenn Du magst kannst Du sie vor dem Backen auch noch etwas in Form drücken. Und dann geht’s für 18 bis 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Hafer Cookies frisch aus dem Ofen

Frisch aus dem Ofen: jetzt dürfen die Hafer Cookies auf dem Kuchengitter abkühlen. Dabei werden sie noch etwas fester.

Duftende Haferflocken-Cookies

Na, riecht es schon lecker nach Cookies in deiner Küche? Wenn Du nach 20 Minuten Backzeit den Eindruck hast, dass die Haferflocken-Cookies noch etwas Bräune abhaben können, lass sie noch etwa fünf Minuten im Ofen. Dann sollten sie aber raus aus dem Ofen und auf einem Gitter abkühlen. Lass Sie zunächst noch auf dem Blech, sonst brechen sie auseinander, wenn Du sie direkt vom Blech löst. Auf dem Gitter haben sie dann die Möglichkeit vollständig auszukühlen und fester zu werden. Und dann sind sie fertig zum Knuspern.

Hafer Cookies glutenfrei und zuckerarm

Haferflocken Cookies fast zuckerfrei und glutenfrei – dabei so lecker und schnell gemacht.

Hafer Cookies glutenfrei und ohne Zuckerzusatz

Hafer Cookies vom Backherz Kirsten

Wunderbare Grüße vom Backherz Kirsten

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?