New York Cheesecake ohne Zucker

Mein Rezept für den amerikanischen Kult-Kuchen. Natürlich ohne Zucker, fettfreundlich und super saftig. Auch die Kalorien können sich sehen lassen, denn ein Stück hat lediglich 195 kcal. 

New York Cheesecake

Saftig, leck­er und dazu auch noch ohne zuge­set­zten Zuck­er und weniger Fett: meine Ver­sion vom New York Cheese­cake — Yummy.

Wie singt Udo Jür­gens so schön in seinem Klas­sik­er “Ich war noch niemals in New York.” Also ich habe die Stadt schon mal besucht und war über­wältigt von der Größe, den Hochhäusern und den crazy peo­ple die dort über­all zu sehen sind. Falls Ihr ein­mal plant nach New York zu reisen, kann ich euch den Blog ein­er Fre­undin empfehlen. Sie war bes­timmt schon hun­dert mal im Big Apple. Jedes Mal wenn sie dort ist bekomme tolle Fotos zu sehen, was sie alles neues ent­deckt hat. Und dann denke ich immer: Kirsten, du musst auch mal wieder hin.

Gegen Fernweh: Mein Rezept für New York Cheesecake

Solange ich aber keine New York Reise geplant habe, kann ich mein  kuli­nar­isches Fer­n­weh etwas stillen. Dann backe ich einen mein­er Lieblingskuchen — den New York Cheese­cake. Aber nicht in der New York­er Ver­sion mit viel Fett und Zuck­er, son­dern fet­tfre­undlich und ohne zuge­set­zten Zuck­er.      Zwei Dinge habe ich in New York sehr gerne gegessen: Bagels und New York Cheese­cake. Nur lei­der ist das Orig­i­nal ganz schön fet­tre­ich und enthält eine Menge Zuck­er. Es war also der per­fek­te Ans­porn für mich ein Rezept zu kreieren, dass fast ohne zuge­set­zten Zuck­er auskommt und dazu min­destens genau so leck­er schmeckt wie das Orig­i­nal. Dazu mein Rezept auch noch fet­tfre­undlich sehr leck­er. Also lass es Dir schmeck­en mit mein­er Ver­sion des New York Cheese­cake ohne zuge­set­zten Zucker.

 

New York Cheesecake ohne zugesetzten Zucker

fet­tfre­undlich, für Dia­betik­er geeignet

Gericht Kuchen 
Schwierigkeitsstufe leicht 
Vor­bere­itungszeit 45 Minuten
Zubere­itungszeit 45 Minuten
Por­tio­nen 12 Stück
Kalo­rien 195 kcal

Zutaten

  • 200 g Vol­lko­rn Zwieback 
  • 100 g Halbfet­tbut­ter
  • 300 g Frischkäse natur, max. 20 % Fett
  • 500 g Speise­quark, 20 % Fett
  • 80 bis 100  g Ste­via-Ery­thri­tol-Gran­u­lat oder  200 bis 220 g Ery­thrit + 50 g Ery­thrit oder 1/2–1 TL flüs­siger Süßstoff für den Teigboden
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 3 EL Zitro­nen­saft
  • 50 g Weizen­mehl, Type 550
  • 300 g frische Him­beeren oder aufge­taute Tiefkühlhimbeeren

Anleitungen

  1. Den Boden ein­er Spring­form mit Back­pa­pi­er auslegen.

  2. Vol­lko­rn-Zwieback sehr fein zer­bröseln. Die Halbfet­tbut­ter schmelzen, mit den Bröseln mis­chen und mit einem hal­ben bis einem Teelöf­fel flüs­si­gen Süßstoff oder 50 g Ery­thrit (25 g Ery­thrit-Ste­via-Mix) süßen.

  3. Die But­ter­brösel auf dem vor­bere­it­eten Spring­form­bo­den zur Teig­plat­te fest­drück­en, 30 Minuten kalt stellen.

  4. Nun den Back­ofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.

  5. Frischkäse mit Quark und Ery­thrit oder Ery­thrit-Ste­via-Mix glat­trühren. Dann die  Zitro­nen­schale und Zitro­nen­saft unterrühren.

  6. Mehl in den Teig sieben, mis­chen, noch ein­mal abschmeck­en. Nun die Quark­masse gle­ich­mäßig auf den Boden streichen.

  7. Die frischen Him­beeren in ste­hen­dem, kalten Wass­er waschen und auf einem Küchenkrepp trock­nen. Bei den aufge­taut­en Tiefkühlhim­beeren ent­fällt dieser Arbeitss­chritt. Dann mit einem Passier­stab püri­eren. Unter den Teig ziehen.

  8. Im vorge­heizten Ofen in 40 bis 45 Minuten backen.

  9. Den fer­ti­gen New York Cheese­cake noch kurz in der Form auskühlen, dann herauslösen.

Rezept-Anmerkungen

Ein Stück New York Cheesecake, bei 12 Stück insgesamt enthält:

13 g Eiweiß, 8 g Fett, 18 g Kohlen­hy­drate, davon 13 g anrech­nungspflichtig, 1 BE/1,3 KE, 3 g Bal­last­stoffe, 18 mg Cho­les­terin, 195 kcal 

 

New York Cheesecake vor dem Backen

Bevor der New York Cheese­cake in den Ofen kommt, sieht er schon sehr leck­er aus.

Mein Rezept für den New York Cheese­cake ohne Zuck­er, bleibt auch als Kuchen ohne Zuck­erzusatz bis zu ein­er Woche, im Kühlschrank gelagert, frisch. Nur meis­tens bleibt eh nicht viel übrig, denn er schmeckt ein­fach nur leck­er. Wenn Du gerne New York Cheese­cake oder auch andere Käsekuchen magst, habe ich hier auf meinem Blog noch weit­ere tolle Rezepte dazu. Schau ein­fach mal in der Rubrik Back­en, vor­bei. Da find­est Du viele Rezepte für zuck­er­arme, zuck­er­freie, fet­tfre­undliche, gluten- oder lak­tose­freien Kuchen und Plätzchen.

New York Cheesecake in der healthy Version

New York Cheese­cake ohne Zuck­er — Die healthy Ver­sion des Kultkuchens

NY Cheesecake nach dem Backen

So sieht der New York Cheese­cake bei mir aus, wenn er aus dem Ofen kommt.

 

New York Cheesecake ohne Zucker saftig, lecker und fettfreundlich

New York Cheese­cake ohne Zuck­er saftig, leck­er und fettfreundlich

Nun wün­sche ich dir viel Fre­unde beim Back­en und vor allem Genießen.  Mein New York Cheese­cake ohne zuge­set­zten Zuck­er  lässt sich in Stücke geschnit­ten pri­ma ein­frieren. Im Kühlschrank in ein­er fest ver­schließbaren Dose hält er sich eine Woche.


Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese

 

Teilen:

2 Kommentare

  1. Birgit
    19. Februar 2019 / 14:44

    Liebe Kirsten, das ist ein wirk­lich sehr gelingsicheres und leck­eres Rezept und hat dem Geburt­stagskind sehr viel Freude bereitet.
    Her­zlichst, Birgit

    • Kirsten
      Autor
      19. Februar 2019 / 14:46

      Liebe Bir­git, vie­len Dank für deine tolle Rück­mel­dung. Der New York Cheese­cake gehört auch zu meinen Lieblingskuchen.
      Dankeschön sagt Kirsten von der Herzwiese24.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?