Zuckerfreie & vegane Matcha Beerentörtchen

www.herzwiese24.de

Matcha Vanil­lecreme frische Beeren

Wer es veg­an mag, wählt die fett geschriebe­nen Zutat­en

Zutat­en für 9 Stück:
90 g kalte But­ter oder Pflanzen­mar­garine
70 g Ery­thri­tol
oder 5 ml Süßstoff flüs­sig oder 70 g Pud­erzuck­er
Mark ein­er Vanilleschote
4 g  Matcha
160 g Weizen­mehl, Type 550
1 Msp. Back­pul­ver, 1 g
250 ml fet­tarme Milch, Kokos- oder Sojamilch
1/2 Pck. Vanillepud­ding zum Kochen
40 g Ery­thri­tol
oder 3,5 ml Süßstoff flüs­sig oder 40 g Zuck­er
200 g gemis­chte Beeren, z.B. Him‑, Brom‑, Hei­del- oder Erd­beeren
40 g gehack­te Pis­tazien
9 Silikon-Tartelet­te­förm­chen

Matcha Erdbeer Törtchen vom Backherz

Matcha Vanil­lecreme Erd­beeren

Zubere­itung:
1. Aus But­ter, Süße, Vanille, Matcha, Mehl und Back­pul­ver einen Mür­beteig kneten. In Folie wick­eln und min­destens 2 Stun­den kalt stellen.
2. Für die Vanil­lecreme Milch mit Pud­ding­pul­ver nach Pack­ungsangaben kochen und süßen. In eine Schüs­sel füllen, abkühlen lassen. Dabei regelmäßig mit einem Schneebe­sen gut durchrühren, damit sich keine Haut bildet.
3. Den Back­ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Gad) vorheizen. Kalten Mür­beteig auf ein­er Silikon­back­un­ter­lage mit einem Nudel­holz dünn aus­rollen. Kreise von 7 cm Durchmess­er ausstechen, Förm­chen damit ausle­gen. Nun Teig mit ein­er Gabel mehrfach ein­stechen. Im vorge­heizten Ofen auf der mit­tleren Schiebeleiste in 12 bis 15 Minuten back­en. Aus dem Ofen nehmen und voll­ständig abkühlen lassen.
4. Beeren ver­lesen, vor­sichtig waschen, auf Küchenkrepp abtropfen. Vanil­lecreme gle­ich­mäßig in die abgekühlten Mür­beteigtörtchen füllen. Beeren darauf drapieren, mit ein paar gehack­ten Pis­tazien bestreut servieren.

Zubere­itungszeit: 30 Minuten
plus Kühl- und Backzeit: 2 Stun­den und 15 Minuten

Matcha Himbeer Törtchen vom Backherz

Matcha Vanil­lecreme Him­beeren

Matcha Blaubeer Törtchen vom Backherz

Matcha Vanil­lecreme Blaubeeren

Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese

*Dieses Rezept ist bezahlte Wer­bung, da ich es für Emcur Bio Matcha entwick­elt habe.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?