Drucken
Rosenkohl Quiche

Rosenkohl Quiche

Keyword Rosenkohl Quiche
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamt 50 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

  • 1 Packung fettreduzierter Blätterteig aus der Kühltheke 250 -275 g
  • oder Mürbeteig aus:
  • 110 g Pflanzenmargarine oder Butter
  • 220 g Weizenmehl Type 405 oder halb & halb mit Vollkornmehl
  • evtl. 1-2 EL kaltes Wasser

Füllung:

  • 750 g frischer oder Tiefkühlrosenkohl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL gekörnte Gemüsebrühe
  • 3 bis 4 Eier
  • 200 ml Soja- oder ungesüßte Mandelmilch
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • nach Geschmack 50 g Veggie-Speckwürfel

Anleitungen

  1. 1. Den Backofen auf 170 Grad Umluft, oder 185 Grad Ober- und Unterhitze vorwärmen.

    2. Fertigen Blätterteig zuschneiden und mit dem Backpapier nach unten in die Springform legen. 

    3. Aus dem restlichen Blätterteig einen Rand zuschneiden und die Springformränder damit auskleiden, so wie auf dem Foto.

    4. Den frischen Rosenkohl putzen und waschen oder Tiefkühlrosenkohl  auf dem Boden gleichmäßig verteilen. Er darf ruhig in zwei Schichten in der Form liegen, so wie auf dem Foto.

    Jetzt geht’s an die Eiermilch-Füllung

    5. Lauwarmes Wasser mit der gekörnten Brühe in einem Litermaß glattrühren. Dann Eier- und Milch dazu. Ich nehme besonders gerne ungesüßte Mandelmilch. Sie ist zuckerfrei, fettarm und ihr wurde Calcium zugesetzt. Wer keine Mandelmilch mag oder verträgt kann beispielsweise auch Sojamilch, normale fettarme Kuhmilch, Hasel- oder Kokosmilch nehmen. 

    6. Alles mit einem Schneebesen gut verquirlen, dann mit frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und die Veggie-Speckwürfel dazu mischen. Nun kommt die Eiermilch als Füllung über den Rosenkohl. 

    7. Nun wandert die Form für 45 bis 50 Minuten in den Ofen.

    8. Falls die Oberfläche zu dunkel wird nach der Hälfte der Backzeit etwas Backpapier auf die Form legen. 

    9. Nach Backzeitende aus dem Ofen nehmen und in der Springform etwas auskühlen lassen. Erst dann herauslösen. Die blitzschnelle Rosenkohlquiche sollte dann noch etwas weiter abkühlen. Wird sie zu heiß angeschnitten fällt sie eventuell etwas auseinander. Nach dem Abkühlen haben sich alle Bestandteile optimal miteinander verbunden und sie ist fertig zum Anschneiden. Lass es Dir schmecken.