Teig ausrollen ohne Mehl

Tipps zum Teig ausrollen ohne Mehl

Ob rund oder eck­ig — so klappt Teig aus­rollen ohne Mehl

Hier findest Du meine Praxistipps zum Teig ausrollen ohne Mehl

Mür­beteig ohne Mehl aus­rollen ‑so geht’s leicht und ein­fach:

• Du brauchst dazu eine Silikon-Back­un­ter­lage und ein Silikon-Nudel­holz oder eine Silikon Teigrolle.

• Die Back­un­ter­la­gen sind bei Nanu Nana, Ross­mann oder im Super­markt ab etwa 4 Euro zu haben.

• Das Silikon-Nudel­holz oder die Silikon-Teigrolle gibt’s im Super­markt, z.B. von Lurch oder Kaiser ab ca. 15 Euro.

•  In der Backzeit, zum Beispiel zu Ostern oder Wei­h­nacht­en  bieten  Dis­counter wie Aldi, Lidl oder       Net­to meist gün­stige Alter­na­tiv­en. Auch Tchi­bo hat solche Rollen im Ange­bot.

• Wichtig ist es, dass der Teig gut durchgekühlt ist. Am besten ein bis zwei Stun­den im Kühlschrank lagern.

• Vor dem Ver­ar­beit­en noch mal auf der Silikon-Back­un­ter­lage gut durchkneten.

• Dann mit dem Silikon Nudel­holz in Form der Back­un­ter­lage aus­rollen.

• Inklu­sive der Back­un­ter­lage aufs Blech leg­en.

• Den Mür­beteig mit ein­er Gabel mehrmals ein­stechen, bele­gen oder back­en.

• so brauchst Du kein zusät­zlich­es Mehl zum Aus­rollen und auch kein Fett fürs Blech.

Mürbeteig ausgerollt

Mür­beteig ohne Mehl aus­rollen ist gar nicht so schwierig. Voraus­ge­set­zt man nutzt das passende Werkzeug

Jet­zt weißt Du wie man Mür­beteig ein­fach und ohne Mehl aus­rollen kann. Wie wäre es dazu mit einem passenden Rezept. Hier auf der Herzwiese find­est Du viele tolle Rezepte und Tipps dazu.

Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese 

Teilen:

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?