Rhabarber Streuselkuchen vom Blech

Rhabarberkuchen mit Streuseln super saftig, super süß, super lecker.

Rhabar­berkuchen mit Streuseln super saftig, super süß, super lecker.

 

 

Rhabarber Streuselkuchen vom Blech

Süß, saftig, ohne Zucker, fettfreundlich, für Diabetiker geeignet

Liebe Herzwiesefreundin, lieber Herzwiesefreund,

magst Du Rhabar­ber? Vielle­icht als süßen und safti­gen Streuselkuchen? Denn im Kuchen schmeck­en die  sauren Stan­gen beson­ders köstlich. Das ist der Klas­sik­er, wenn es um Rhabar­ber geht. Eben­so wie Vanillepud­ding mit selb­st gekochtem Rhabar­berkom­pott. Oder selb­st gemacht­es Kom­pott mit Natur­joghurt oder Quark als Schicht­dessert – ein­fach nur leck­er. Dabei ist Rhabar­ber fast fet­tfrei und als Dessert mit Quark oder Joghurt in der fet­tar­men Vari­ante dabei natür­lich fet­tfre­undlich. Auch Dia­betik­er kön­nen sich an den sauren Stan­gen sat­tessen. Allerd­ings hat das wenig mit dem sauren Geschmack zu tun. Wusstest Du, dass Rhabar­ber gar kein Obst, son­dern ein Gemüse ist? Gemüse hat keine Auswirkung auf den Blutzuck­er. Doch so sauer Rhabar­ber von natur aus schmeckt, wird er süß gegessen. Das geht ganz ein­fach auch ohne Zuck­er. Zum Beispiel mit  flüs­sigem Süßstoff, Ery­thri­tol oder Ste­via. Wie das im Kuchen dosiert wird, siehst Du im Rezept. Falls Du Lust auf weit­ere saftig-süße und leckere Kuchen, Törtchen und Kekse hast, sieh dich mal hier in mein­er Rubrik Back­en um.

Hochsaison bis Ende Juni

Rhabar­bers Hochzeit ist begren­zt. Der let­zte Stich­tag für Rhabar­ber und auch Spargel ist der 24 Juni. Am Johan­nistag gibt es also den let­zten frischen Rhabar­ber und auch Spargel zu kaufen. Alles was danach in die Läden kommt, ist meist nicht aus der Region. Deshalb lohnt es sich umso mehr die zeitlich recht über­schaubare Hoch­sai­son vom Rhabar­ber auszunutzen.  Auch im Hin­blick auf Vit­a­mine und Min­er­alien ste­ht Rhabar­ber gut da. Vier Prozent des täglichen Mag­ne­sium- und 14 Prozent des Kali­umbe­darfs sind mit der hal­ben Stange schon gedeckt. Dazu gesellen sich Vit­a­min A, E und Niacin. Liebe Herzwiese­fre­undin, lieber Herzwiese­fre­und, nutze die kurze Hoch­sai­son des Rhabar­bers. Genieße ihn so oft es geht. Denn er ist gesund und dazu auch noch lecker.

Rhabarber – eine echt gesunde Stange 

Hun­dert Gramm frisch­er Rhabar­ber ist eine Leck­erei für die Fig­ur. In dieser Menge enthält er ger­ade ein­mal 13 Kilo­kalo­rien (kcal). Dazu Spuren an Eiweiß und Fett. Dazu knapp einein­halb Gramm Kohlen­hy­drate. On Top drei Gramm natür­liche Bal­last­stoffe. Mit dieser kleinen Rhabar­ber­menge deckst Du bere­its elf Prozent deines täglichen Bal­last­stoff-Bedarfs. Also eine echte Gesund­stange. Und so bere­it­etst Du Rhabar­ber für Kochtopf oder Kuchen­teig vor. Zuerst Rhabar­ber­stan­gen abziehen, kalt waschen und in Stücke schnei­den. Wichtig ist dass die grü­nen, gesun­den Stan­gen  erhitzt wer­den. Prak­tisch bedeutet das kochen, back­en, dün­sten oder brat­en. Son­st ist Rhabar­ber unge­nießbar. Die gesun­den Stan­gen sind Kohlen­hy­drat-anrech­nungs­frei. Sie liefern für Dia­betik­er wed­er BE (Brot- oder Berech­nung­sein­heit) noch KE (Kohlen­hy­dratein­heit).

Welche Süße für Rhabarber? 

Sauer macht lustig. Bei Rhabar­ber ist die Säure geschmack­lich schon sehr dom­i­nant. Deshalb zum Beispiel etwas flüs­si­gen Süßstoff dazu mis­chen. Sehr leck­er schmeckt Rhabar­ber, wenn statt Zuck­er  etwas Gran­u­lat auf Süßstoff­ba­sis dazukommst. Zum Beispiel Sucralose oder eine Sac­cha­rin-Cycla­mat-Mis­chung. Es schmeckt aber auch gut mit etwas Ery­thri­tol gemis­cht. Oder du streust das Ery­thri­tol über geschnit­te­nen Rhabar­ber. Du kannst das hier auf meinen Back­fo­tos sehen. Bevor die Streusel über den Rhabar­ber kom­men, habe ich etwas Ery­thri­tol auf den Rhabar­ber gestreut. So schmeckt er nicht zu sauer.  Der Rhabar­ber Streuselkuchen ist ein­fach nur saftig, leck­er und dabei auch noch fet­tfre­undlich und ohne Zuck­er. Falls Du keinen Blechkuchen mit Rhabar­ber back­en möcht­est, find­est Du hier ein tolles Rhabar­ber Rezept. Wie wäre es mit köstlichen Streusel Muffins mit Rhabar­ber, natür­lich ohne Zuck­er. Nun wün­sche ich Dir viel Vergnü­gen beim Back­en und Genießen. Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese. Nun geht’s aber los mit meinem ein­fachen Rezept, dass Du auch als Back­an­fän­gerin oder Back­an­fänger sich­er hin bekommst.

So saftig, süß und lecker und ohne Zucker. Rhabarber Streuselkuchen vom Blech.

So saftig, süß und leck­er und das ohne Zuck­er. Rhabar­ber Streuselkuchen vom Blech.

Rhabarber Streuselkuchen vom Blech

Ohne Zucker, fettfreundlich, für Diabetiker geeignet

Zutaten für 1 Blech Kuchen 20 Stücke oder 40 kleine Stücke: 

Boden

3          Eier

200 g  Ery­thri­tol oder 1 EL flüs­siger Süßstoff

180 g  Sonnenblumenöl

200 g  Weizen­mehl, Type 550

100 g Eiweißmehl also Low Carb Backprotein

1 Pck. Backpulver

Füllung

5          Eier

1 EL    flüs­siger Süßstoff oder 200 g Erythritol

500 g  Magerquark

300 g  Frischkäse natur 0,1 % Fett

700 g Rhabarber

2–3 EL Ery­thri­tol für den Rhabarber

Streusel

90–110 g braunes Ery­thri­tol oder weißes Erythritol

100 g Weizen­mehl, Type 550

100 g Eiweißmehl, also Low Carb Backprotein

90 g Halbfettbutter

80 g Frischkäse, 0,1 % Fett

 

Zubreitung:

Der Teig

Gute Vor­bere­itung ist alles. Deshalb zuerst den Rhabar­ber putzen, abziehen, kalt waschen und in mit­tlere Stücke schnei­den, zur Seite stellen. Den Back­ofen auf 175 Grad Umluft (190 Grad Ober- und Unter­hitze) vorheizen. Ein Back­blech mit ein­er Silikon­back­mat­te oder ein­er Lage Back­pa­pi­er ausle­gen. Für den Teig Eier mit Ery­thri­tol oder flüs­sigem Süßstoff mis­chen und schau­mig rühren. Das klappt am besten mit den Mix­ern des Han­drührg­erätes oder in ein­er Küchen­mas­chine. Dann das Son­nen­blu­menöl dazugeben und ver­rühren. Weizen­mehl mit Eiweißmehl und Back­pul­ver mis­chen und in den Teig geben. Beson­ders fein wird die Kon­sis­tenz, wenn Du die Mehlmis­chung in den Teig sieb­st. Den fer­ti­gen Teig auf ein­er Silikon­back­un­ter­lage dünn aus­rollen. Es geht aber auch zwis­chen zwei Lagen Klar­sicht­folie oder zwei Lagen Plas­tikge­frier­beuteln. Den aus­geroll­ten Teig auf das vor­bere­it­ete Back­blech leben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und die Quarkcreme darauf gleichmäßig verstreichen.

Quarkcreme auf dem Teig.

Die Füllung

Für die Fül­lung auf die später der Rhabar­ber kommt, Eier mit flüs­sigem Süßstoff, Magerquark und fet­tarmem Frischkäse mis­chen und gut durchrühren. Die süße Quark­masse auf dem Teig glattstre­ichen. Nun den vor­bere­it­eten Rhabar­ber darauf verteilen. Und darüber streust du gle­ich­mäßig zwei bis drei Ess­löf­fel Ery­thri­tol. So schmeckt das grüne Gemüse angenehm süß, saftig und behält trotz­dem seine per­sön­liche Note. Für die Streusel aus braunem oder weißen Ery­thri­tol, Weizen­mehl Type 550, das Low Carb Back­pro­tein, Halbfet­tbut­ter und fet­tarmem Frischkäse eine Masse bere­it­en. Dabei mit sauberen Hän­den kräftig durchkneten und dann zu mit­tleren Streuseln bröseln. Die Streusel gle­ich­mäßig auf dem Rhabar­ber verteilen.

Rhabarber auf dem Teig mit Erythritol bestreut

Rhabar­ber­stücke auf dem Teig, mit Ery­thri­tol bestreut

 

Das Backen

Fertige Streusel auf dem Kuchen verteilen und dann ab in den Ofen.

Fer­tige Streusel kom­men auf den Kuchen und dann geht’s ab in den Ofen.

Und dann geht es zum Back­en auf die mit­tlere Schiebeleiste des vorge­heizten Back­ofens. Der Rhabar­ber Streuselkuchen bleibt jet­zt für 50 bis 55 Minuten im Ofen. Falls die Ober­fläche zu dunkel wird, nach der Hälfte der Backzeit mit ein­er Lage Back­pa­pi­er oder Alu­folie abdeck­en. Bevor der Streuselkuchen mit Rhabar­ber aus dem Ofen kommt, prüfen ob der Teig durch ist. Dazu mit einem Holzspieß in den Teig stechen. Bleibt nichts daran kleben, aus dem Ofen nehmen.  Im Blech etwas abkühlen lassen. In 20 mit­tlere oder 40 kleine Stücke schnei­den. Übri­gens: Den süßen, super safti­gen Rhabar­ber Streuselkuchen kannst Du pri­ma in Stücke geschnit­ten einfrieren.

Ich freue mich über dein Feed­back zu meinem Rezept für meinen Blechkuchen mit Rhabar­ber und Streuseln, süß, saftig, ohne Zuck­er, fet­tfre­undlich und für Dia­betik­er geeignet. Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

*Unbezahlte Wer­bung, da ich Pro­duk­tlinks einge­fügt habe. 

Teilen:

1 Kommentar

  1. Kirsten
    Kirsten
    Autor
    31. Juli 2020 / 10:32

    Hal­lo liebe Leserin, hal­lo lieber Leser,
    ich freue mich wenn Dir mein Rezept gefall­en hat und Du mir einen net­ten Kom­men­tar hinterlässt.
    Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?