Rhabarber Muffins ohne Zucker mit Streuseln

Rhabarber

Rhabarber Muffins ohne Zucker mit Streuseln 

Super saftig mit Streuseln und Mandeln und dazu auch noch ohne Zucker. 

Liebe Herzwiesefreundin, lieber Herzwiesefreund,

ich liebe Rhabar­ber – Du auch? Natür­lich nicht roh, da lässt er sich ja nun gar nicht essen. Aber als Kom­pott mit Natur­joghurt oder Quark mag ich ihn beson­ders gerne. Ab und zu kommt etwas selb­st gekocht­es Rhabar­berkom­pott auch in meinen Por­ridge, den ich in der Woche immer zum Früh­stück esse. Früher gab es bei uns Vanillepud­ding mit Rhabar­berkom­pott, auch das esse ich ab und zu. Allerd­ings schmeckt mir kalter Natur­joghurt, Quark oder Skyr damit heute viel bess­er. Und im Grunde genom­men macht mich das auch bess­er satt, als ein Dessert.

Rhabarber als Marmelade 

Die sauren Stan­gen passen auch pri­ma als Zutat in Marme­lade. Super­leck­er in Kom­bi­na­tion mit Erd­beeren oder Bana­nen. Das gewisse Etwas in der selb­st gemacht­en Marme­lade wäre etwas Vanilleschote und eine Prise Pfef­fer. Pfef­fer — ja Du liest richtig. Das gibt der Marme­lade einen beson­deren Geschmack. Hast Du Lust Marme­lade mit Rhabar­ber zu kochen? Ein Grun­drezept für Kon­fitüre find­est Du hier. Tausche ein­fach die Aprikosen des Rezepts gegen Rhabar­ber aus, gib Vanille und Pfef­fer dazu. Die Schokostückchen passen auch, müssen aber nicht unbe­d­ingt mit in die Marme­lade. Mein Rezept ist mit Ste­via und etwas Zuck­er. Keine Sorge, Ste­via schmeckst Du hier nicht raus, sie schmeckt ein­fach nur fruchtig und cremig. Marme­lade mit Ery­thri­tol zu kochen funk­tion­iert lei­der nicht, sie wird allein damit stein­hart. Das habe ich schon aus­pro­biert. Bei der Ver­wen­dung von Ery­thri­tol  muss immer ein ander­er Zuck­er mit dazu, damit sie cremig und nicht hart wird.

Rhabarber und Diabetes 

Wusstest Du, dass Rhabar­ber im Grunde ein Gemüse ist? Eine inter­es­sante Sache für Dia­betik­er, denn in 850 Gramm Rhabar­ber steck­en lediglich 12 Gramm Kohlen­hy­drate. Prak­tisch muss also eine nor­mal große Por­tion bei Dia­betes nicht als Kohlen­hy­drate angerech­net wer­den. Und der Rhabar­ber hat auch keine Auswirkung auf den Blutzuck­er. Wer also sein Rhabar­berkom­pott selb­st kocht und zum Süßen beispiel­sweise flüs­si­gen Süßstoff oder Ery­thri­tol nimmt, kann die süße Leck­erei in vollen Zügen genießen. Nicht nur das: auch im Hin­blick auf Kalo­rien ist Rhabar­ber was für die Figur.

 Rhabarber zum Abnehmen

Das saure Gemüseob­st passt zum kalo­rien­fre­undlichen Genuss. Ein halbe, mit­tlere Stange von etwa 100 Gramm enthält ger­ade mal zehn Kilo­kalo­rien und anderthalb Gramm Kohlen­hy­drate. Dafür aber reich­lich Bal­last­stoffe, die wichtig für die Ver­dau­ung sind. Mit dieser Por­tion hast Du schon elf Prozent des Tages­be­darfs an Bal­last­stof­fen gedeckt. Nicht schlecht. Auch in punk­to Vit­a­mine und Min­er­alien ste­ht die Wurzel der Bar­baren, was Rhabar­ber über­set­zt heißt, gut da. So deckst Du rund vier Prozent deines täglichen Mag­ne­sium- und 14 Prozent des Kali­umbe­darfs mit der hal­ben Stange. On top gibt es dann noch Vit­a­min A, E und Niacin.

Aber nun genug von Vit­a­mi­nen, Kalo­rien und Co hier ist mein neues Rezept für unglaublich saftige Rhabar­ber Muffins mit ein­er knus­pri­gen Streuselkruste. Natür­lich ohne Zuck­er oder Zuck­er­al­ter­na­tiv­en die trotz­dem Kalo­rien und Kohlen­hy­drate enthal­ten. Viel Vergnü­gen beim Back­en und Genießen. In diesem Sinne wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

Rhabarber Muffins ohne Zucker mit Streuseln 

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

Für Diabetiker: 20 g anrechnungspflichtige Kohlenhydrate = 1,6 BE

Zutaten für 12 Rhabarber Muffins:

Teig:

400 g Rhabarber

2          Eier

200 g Ery­thri­tol + 2 EL für den Rhabarber

1         Fläschchen Buttervanillle

Mark ein­er Vanilleschote

70 ml  Sonnenblumenöl

200 g Natur­joghurt, 0,1 % Fett

2 TL    Backpulver

1 TL    Natron

75 g    Vanillepuddingpulver

150 g  Weizen­mehl, Type 550

100 g  gehack­te Mandeln

 Streusel:

35 g Vanillepuddingpulver

80 g Weizen­mehl Type 550

40 ml Sonnenblumenöl

30 g gemah­lene Mandeln

80 g Ery­thri­tol oder ½ TL flüs­siger Süßstoff

Zubereitung der Rhabarber Muffins ohne Zucker: 

Zuerst den Back­ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. In die Mulden des Muffin­blechs gib­st Du ein paar Tropfen Wass­er und drückst die Papier­förm­chen an. Dann haften sie bess­er in der Form. Bei den Silikon­for­men, die ich ver­wen­det habe, braucht es kein Wass­er in den Mulden des Muffin­blechs. Bere­ite nun den Rhabar­ber zu, damit er noch etwas mit dem Ery­thri­tol durchziehen kann. Dazu die Rhabar­ber­stan­gen abziehen, waschen und in mit­tlere Stücke schnei­den. In einen tiefen Teller geben und mit ein­er Hand voll Ery­thri­tol mis­chen. So schmeckt er etwas milder und nicht so sauer.

Muffinteig ohne Zucker mit vorbereitetem Rhabarber

Muffin­teig ohne Zuck­er mit vor­bere­it­etem Rhabarber

Teig

Für den Muffin­teig nimmst Du die bei­den Eier und rührst sie zusam­men mit dem Ery­thri­tol schau­mig. Das klappt dank der Kon­sis­tenz des Zuck­er­aus­tauschstoffs sehr gut. Wenn Du But­ter­vanille Aro­ma magst kannst Du es in den Teig geben, es geht aber auch ohne dieses Backaro­ma. Gib dann das Mark der Vanilleschote zum Ei-Ery­thri­tol-Gemisch. Dann kom­men Son­nen­blu­menöl und Natur­joghurt dazu. Mit dem Mix­er glattrühren.

Mis­che nun Back­pul­ver, Natron, Vanillepud­ding­pul­ver und Weizen­mehl. Nun gib­st Du es zum Teig und rührst ihn zu ein­er geschmei­di­gen Masse. Zum Schluss gib­st Du die gehack­ten Man­deln und den vor­bere­it­eten, mit Ery­thri­tol gesüßten  Rhabar­ber dazu. Fülle den Teig nun gle­ich­mäßig mit einem Ess­löf­fel in die Muffin­förm­chen aus Papi­er oder Silikon. Für den Streusel­teig gib­st Du Vanillepud­ding­pul­ver,  Weizen­mehl, Son­nen­blu­menöl, gemah­lene Man­deln, Ery­thri­tol oder einen hal­ben Teelöf­fel flüs­si­gen Süßstoff in eine Schüs­sel und rührst alles zuerst mit den Knethack­en des Mix­ers durch. Dann mit sauberen Hän­den den Teig zu Streuseln kneten.

Rhabarbermuffins fertig zum Backen.

Rhabar­ber­muffins fer­tig zum Backen.

Streuselteig

Den Streusel­teig verteilst Du nun gle­ich­mäßig auf den Muffins, wie Du auf meinem Foto sehen kannst. Nun geht es ab in den vorge­heizten Back­ofen. Da dür­fen die Rhabar­ber­muffins mit Streuseln 25 Minuten back­en. Nach Backzei­t­ende machst Du die Stäbchen­probe: bleibt kein Teig am Holzstäbchen kleben, sind die Rhabar­ber-Muffins fer­tig geback­en. Nun geht’s raus aus dem Ofen. Lass sie in der Form kurz auskühlen, dann im Papi­er- oder Silikon­förm­chen auf ein­er Plat­te anricht­en. Die Rhabar­ber­muffins bleiben in den Förm­chen sehr saftig und schmeck­en auch am näch­sten Tag noch wie frisch geback­en. Du kannst sie auch ein­frieren, das funk­tion­iert eben­falls sehr gut.

Ich hoffe Dir gefällt mein neues Rezept. Ich freue mich über einen net­ten Kom­men­tar dazu hier auf mein­er Seite. Nun wün­sche ich Dir ganz viel Vergnü­gen beim Back­en und Genießen. Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

So lecker und so saftig und das auch noch zuckerfrei: Rhabarbermuffins mit Streuseln.

So leck­er und so saftig und das auch noch zuck­er­frei: Rhabar­ber­muffins mit Streuseln.

 

Teilen:

2 Kommentare

    • Kirsten
      Autor
      10. Juli 2019 / 14:59

      Vie­len Dank für das nette Back-Kom­pli­ment sagt Kirsten von der Herzwiese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?