Rhabarber Muffins ohne Zucker mit Streuseln

Rhabarber Muffins ohne Zucker mit Streuseln

Super saftig mit Streuseln und Mandeln

Liebe Herzwiesefreundin, lieber Herzwiesefreund,

ich liebe Rhabarber – Du auch? Natürlich nicht roh, da lässt er sich ja nun gar nicht essen. Aber als Kompott mit Naturjoghurt oder Quark mag ich ihn besonders gerne. Ab und zu kommt etwas selbst gekochtes Rhabarberkompott auch in meinen Porridge, den ich in der Woche immer zum Frühstück esse. Früher gab es bei uns Vanillepudding mit Rhabarberkompott, auch das esse ich ab und zu. Allerdings schmeckt mir kalter Naturjoghurt, Quark oder Skyr damit heute viel besser. Und im Grunde genommen macht mich das auch besser satt, als ein Dessert.

Rhabarber als Marmelade

Die sauren Stangen passen auch prima als Zutat in Marmelade. Superlecker in Kombination mit Erdbeeren oder Bananen. Das gewisse Etwas in der selbst gemachten Marmelade wäre etwas Vanilleschote und eine Prise Pfeffer. Pfeffer – ja Du liest richtig. Das gibt der Marmelade einen besonderen Geschmack. Hast Du Lust Marmelade mit Rhabarber zu kochen? Ein Grundrezept für Konfitüre findest Du hier. Tausche einfach die Aprikosen des Rezepts gegen Rhabarber aus, gib Vanille und Pfeffer dazu. Die Schokostückchen passen auch, müssen aber nicht unbedingt mit in die Marmelade. Mein Rezept ist mit Stevia und etwas Zucker. Keine Sorge, Stevia schmeckst Du hier nicht raus, sie schmeckt einfach nur fruchtig und cremig. Marmelade mit Erythritol zu kochen funktioniert leider nicht, sie wird allein damit steinhart. Das habe ich schon ausprobiert. Bei der Verwendung von Erythritol  muss immer ein anderer Zucker mit dazu, damit sie cremig und nicht hart wird.

Rhabarber und Diabetes

Wusstest Du, dass Rhabarber im Grunde ein Gemüse ist? Eine interessante Sache für Diabetiker, denn in 850 Gramm Rhabarber stecken lediglich 12 Gramm Kohlenhydrate. Praktisch muss also eine normal große Portion bei Diabetes nicht als Kohlenhydrate angerechnet werden. Und der Rhabarber hat auch keine Auswirkung auf den Blutzucker. Wer also sein Rhabarberkompott selbst kocht und zum Süßen beispielsweise flüssigen Süßstoff oder Erythritol nimmt, kann die süße Leckerei in vollen Zügen genießen. Nicht nur das: auch im Hinblick auf Kalorien ist Rhabarber was für die Figur.

 Rhabarber zum Abnehmen

Das saure Gemüseobst passt zum kalorienfreundlichen Genuss. Ein halbe, mittlere Stange von etwa 100 Gramm enthält gerade mal zehn Kilokalorien und anderthalb Gramm Kohlenhydrate. Dafür aber reichlich Ballaststoffe, die wichtig für die Verdauung sind. Mit dieser Portion hast Du schon elf Prozent des Tagesbedarfs an Ballaststoffen gedeckt. Nicht schlecht. Auch in punkto Vitamine und Mineralien steht die Wurzel der Barbaren, was Rhabarber übersetzt heißt, gut da. So deckst Du rund vier Prozent deines täglichen Magnesium- und 14 Prozent des Kaliumbedarfs mit der halben Stange. On top gibt es dann noch Vitamin A, E und Niacin.

Aber nun genug von Vitaminen, Kalorien und Co hier ist mein neues Rezept für unglaublich saftige Rhabarber Muffins mit einer knusprigen Streuselkruste. Natürlich ohne Zucker oder Zuckeralternativen die trotzdem Kalorien und Kohlenhydrate enthalten. Viel Vergnügen beim Backen und Genießen. In diesem Sinne wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

Rhabarber Muffins ohne Zucker mit Streuseln

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

Für Diabetiker: 20 g anrechnungspflichtige Kohlenhydrate = 1,6 BE

Zutaten für 12 Rhabarber Muffins:

Teig:

400 g Rhabarber

2          Eier

200 g Erythritol + 2 EL für den Rhabarber

1         Fläschchen Buttervanillle

Mark einer Vanilleschote

70 ml  Sonnenblumenöl

200 g Naturjoghurt, 0,1 % Fett

2 TL    Backpulver

1 TL    Natron

75 g    Vanillepuddingpulver

150 g  Weizenmehl, Type 550

100 g  gehackte Mandeln

 Streusel:

35 g Vanillepuddingpulver

80 g Weizenmehl Type 550

40 ml Sonnenblumenöl

30 g gemahlene Mandeln

80 g Erythritol oder ½ TL flüssiger Süßstoff

Zubereitung:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. In die Mulden des Muffinblechs gibst Du ein paar Tropfen Wasser und drückst die Papierförmchen an. Dann haften sie besser in der Form. Bei den Silikonformen, die ich verwendet habe, braucht es kein Wasser in den Mulden des Muffinblechs. Bereite nun den Rhabarber zu, damit er noch etwas mit dem Erythritol durchziehen kann. Dazu die Rhabarberstangen abziehen, waschen und in mittlere Stücke schneiden. In einen tiefen Teller geben und mit einer Hand voll Erythritol mischen. So schmeckt er etwas milder und nicht so sauer.

Muffinteig ohne Zucker mit vorbereitetem Rhabarber

Muffinteig ohne Zucker mit vorbereitetem Rhabarber

Für den Muffinteig nimmst Du die beiden Eier und rührst sie zusammen mit dem Erythritol schaumig. Das klappt dank der Konsistenz des Zuckeraustauschstoffs sehr gut. Wenn Du Buttervanille Aroma magst kannst Du es in den Teig geben, es geht aber auch ohne dieses Backaroma. Gib dann das Mark der Vanilleschote zum Ei-Erythritol-Gemisch. Dann kommen Sonnenblumenöl und Naturjoghurt dazu. Mit dem Mixer glattrühren.

Mische nun Backpulver, Natron, Vanillepuddingpulver und Weizenmehl. Nun gibst Du es zum Teig und rührst ihn zu einer geschmeidigen Masse. Zum Schluss gibst Du die gehackten Mandeln und den vorbereiteten, mit Erythritol gesüßten  Rhabarber dazu. Fülle den Teig nun gleichmäßig mit einem Esslöffel in die Muffinförmchen aus Papier oder Silikon. Für den Streuselteig gibst Du Vanillepuddingpulver,  Weizenmehl, Sonnenblumenöl, gemahlene Mandeln, Erythritol oder einen halben Teelöffel flüssigen Süßstoff in eine Schüssel und rührst alles zuerst mit den Knethacken des Mixers durch. Dann mit sauberen Händen den Teig zu Streuseln kneten.

Rhabarbermuffins fertig zum Backen.

Rhabarbermuffins fertig zum Backen.

Den Streuselteig verteilst Du nun gleichmäßig auf den Muffins, wie Du auf meinem Foto sehen kannst. Nun geht es ab in den vorgeheizten Backofen. Da dürfen die Rhabarbermuffins mit Streuseln 25 Minuten backen. Nach Backzeitende machst Du die Stäbchenprobe: bleibt kein Teig am Holzstäbchen kleben, sind die Rhabarber-Muffins fertig gebacken. Nun geht’s raus aus dem Ofen. Lass sie in der Form kurz auskühlen, dann im Papier- oder Silikonförmchen auf einer Platte anrichten. Die Rhabarbermuffins bleiben in den Förmchen sehr saftig und schmecken auch am nächsten Tag noch wie frisch gebacken. Du kannst sie auch einfrieren, das funktioniert ebenfalls sehr gut.

Ich hoffe Dir gefällt mein neues Rezept. Ich freue mich über einen netten Kommentar dazu hier auf meiner Seite. Nun wünsche ich Dir ganz viel Vergnügen beim Backen und Genießen. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

So lecker und so saftig und das auch noch zuckerfrei: Rhabarbermuffins mit Streuseln.

So lecker und so saftig und das auch noch zuckerfrei: Rhabarbermuffins mit Streuseln.

 

Teilen:

2 Kommentare

    • Kirsten
      Kirsten
      Autor
      10. Juli 2019 / 14:59

      Vielen Dank für das nette Back-Kompliment sagt Kirsten von der Herzwiese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?