Pikant gebacken: Vegane Karottenquiche

 

Karottenquiche Stück KM 01.15

Zutat­en für eine Tarte­form mit 32 cm Ø:

110 g reine Pflanzen­mar­garine
220 g Weizen­mehl Type 405 oder halb & halb mit Vol­lko­rn­mehl
evtl. 1–2 EL kaltes Wass­er
800 g Karot­ten
Ei-Ersatz für 3 Eier
ich habe das Pro­dukt von 3 Pauly (z.B. bei dm erhältlich) ver­wen­det:
30 g Ei-Ersatz + 120 ml Wass­er
100 g Sojasahne
200 g Sojamilch
Gewürze: gemahlen­er Ing­w­er, Korian­der, Cur­ry, Pfef­fer
1–2 TL gekörnte Gemüse­brühe
Prise Zuck­er oder Ste­via

Zubere­itung

Aus Fett und Mehl einen Mür­beteig kneten, falls er zu fest ist, wenig kaltes Wass­er zugeben. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Nun Back­ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Mür­beteig auf ein­er Silikon­back­un­ter­lage mit einem Silikon­nudel­holz (siehe mein Tipp zum mehl­freien Teig aus­rollen hier auf der Seite,) aus­rollen. Eine beschichtete Tarte­form inklu­sive Rand damit ausklei­den, mehrmals mit ein­er Gabel ein­stechen. Karot­ten putzen, waschen, schälen, in mit­tlere Stücke schnei­den. Gle­ich­mäßig auf den Teig­bo­den leg­en. Aus Ei-Ersatz, Sojasahne und ‑milch mit Gewürzen und Salz eine Guss rühren. Noch ein­mal abschmeck­en und gle­ich­mäßig über die Karot­ten gießen. 75 Minuten auf der mit­tleren Schiebeleiste back­en, bis die Ober­fläche goldgelb ist. Aus dem Ofen nehmen, in der Form etwas auskühlen lassen, dann her­aus­lösen. Wer mag gibt noch etwas Ruco­la oder Feld­salat obe­nauf – leck­er!

 

Karottenquiche ganz KM 01.15

 Wunderbare Grüße vom Backherz Kirsten 

 
Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?