Marzipan ohne Zucker vegan laktosefrei glutenfrei

1. Marzipan nah

Ein schnelles Rezept für Marzipan ohne Zucker, vegan und laktosefrei. 

Liebe Herzwiesefreundin, lieber Herzwiesefreund, 

Marzi­pan ohne Zuck­er, veg­an, gluten­frei, lak­tose­frei, low carb, für Dia­betik­er geht das? Ja es geht und schmeckt toll. Ich liebe gutes Marzi­pan – geht es Dir auch so? Doch Marzi­pan ist ja nicht gle­ich Marzi­pan. Im Hin­blick auf Geschmack und Qual­ität gibt es da ganz große Unter­schiede. Bei gekauftem Marzi­pan mag ich am lieb­sten Marzi­pan aus Lübeck. Aber auch feines Kon­di­tor­marzi­pan und Edel­marzi­pan. Für mein Empfind­en schmeck­en sie ein­fach fein­er und mehr nach Man­deln, als anderes Marzi­pan. Wusstest Du, dass der Begriff Lübeck­er Marzi­pan eine geschützte geo­graphis­che Angabe ist? Ähn­lich wie Cham­pag­n­er oder Leipziger Lerche?

Woraus besteht eigentlich Marzipan?

Also wenn Lübeck auf der Marzi­pan­ver­pack­ung ste­ht, muss es auch tat­säch­lich aus dieser nord­deutschen Region kom­men. Im Grunde braucht es nicht so viele Zutat­en zur Marzi­pan­her­stel­lung. Die Man­del­masse beste­ht genau genom­men aus drei bis fünf Zutat­en, je nach Sorte. Allen voran natür­lich Man­deln. In herkömm­lichem Marzi­pan steckt Zuck­er oder Pud­erzuck­er. Fern­er etwas Wass­er oder Rosen­wass­er. Und je nach Sorte Gewürze. Dazu zählen Zimt, gemah­lene Pis­tazien, Kakao oder andere Aromen. Damit ist also ein gutes  Marzi­pan auch veg­an, gluten­frei und lak­tose­frei. Bei Marzi­pan­rohmasse, die Du bes­timmt zum Back­en kennst, darf der Zuck­er max­i­mal 35 Prozent am Gesamt­marzi­pan betra­gen. Diese Menge ist geset­zlich festgelegt.

Edelmarzipan und Marzipan – die Unterschiede

Han­del­süblich­es Marzi­pan ist meis­tens eine Mis­chung. Sie beste­ht aus einem Teil Marzi­pan­rohmasse und max­i­mal der gle­ichen Menge Zuck­er. Prak­tisch also ein Teil Marzi­pan und die gle­iche Menge Zuck­er. Das erk­lärt auch, warum Marzi­pan ganz schön viel Zuck­er enthält. Edel­marzi­pan dage­gen darf max­i­mal 30 Prozent Zuck­er enthal­ten. Also wenn du gekauftes Marzi­pan auswählst, ist Edel­marzi­pan die bessere, sprich etwas zuck­erärmere Wahl.  Neben ein­er Menge Zuck­er ist fer­tiges Marzi­pan oft nicht so zart. Häu­fig ist der Marzi­pan­teig auch nicht so fein. Ich habe die Erfahrung gemacht, je exk­lu­siv­er oder teur­er, umso fein­er ist der Marzi­pan­teig. Und das zerge­ht förm­lich auf der Zunge – herrlich!

Weg mit Zucker im Marzipan

Feines Marzi­pan ist eine Wohltat für die Sinne. Wenn da nur nicht immer die listi­gen Kalo­rien wären. Das Fett aus den Man­deln ist, in mod­er­ater Menge, für mich in Ord­nung.  Aber die Kalo­rien aus Zuck­er – da möchte ich schon gerne sparen. Deshalb habe ich über­legt, wie ich Marzi­pan auch ohne Zuck­er zu Hause selb­st machen kann. Und siehe da – es hat funk­tion­iert. Mein Ergeb­nis aus frischen Man­deln, pudrigem Ery­thri­tol, Rosen­wass­er und Zimt siehst Du hier. Weg mit dem Zuck­er heißt es bei meinem Marzi­pan so.  Anstelle von Zuck­er habe ich Ery­thri­tol ver­wen­det, das klappt prima.

Zuckerfrei, low carb, vegan, laktosefrei – das ist mein Marzipan 

Nicht nur dass mein Marzi­pan ohne Zuck­er auskommt. Es ist dazu auch noch low carb, veg­an, gluten­frei  und lak­tose­frei – toll. Für das gewisse Etwas habe ich etwas gemahle­nen Cey­lon Zimt in den Marzi­pan­teig gegeben. Wer mag nascht es pur, vere­delt es mit Matcha Pul­ver oder etwas Schoko­lade. Schoko­lade gibt es übri­gens auch zuck­er­frei. Anstelle von Schoko­lade passt natür­lich auch Kakaop­ul­ver in mein Marzi­pan. Und echt­es Kakaop­ul­ver ist ja auch low carb, veg­an und lak­tose­frei. Du kannst das Marzi­pan pur ver­naschen. Oder Du backst damit Plätzchen oder Kuchen. Wie wäre es zum Beispiel wenn Du das Marzi­pan ohne Zuck­er in den Teig der Brat­apfel Muffins gib­st. Das Rezept für die Brat­apfel Muffins find­est Du hier.

Marzipanherz ohne Zucker

Ein Herz aus Marzi­pan — und das auch noch ohne Zuck­er. Wer kann dazu schon nein sagen.

 

Marzipan ohne Zucker

Veg­an, Gluten­frei, Lak­tose­frei, Low Carb und für Diabetiker

Key­word Marzi­pan ohne Zucker 
Zubere­itungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 200 g ungeschälte Man­deln
  • 80–100 g Ery­thri­tol-Pud­er das gibt es zum Beispiel von No Sug­ar Sug­ar oder Sukrin
  • 1/2 TL Rosen­wass­er
  • 1/4 TL Cey­lon-Zimt, gemahlen 

Anleitungen

  1. 1. Die Man­deln in einem Topf mit Wass­er zum Kochen brin­gen. Ein paar Minuten leise köcheln, bis sie zunehmend an der Ober­fläche schwim­men. Vom Herd nehmen, abgießen, kurz abkühlen lassen und häuten. Wichtig: falls sich die Haut nicht gut löst, noch ein­mal aufkochen.

    2.  Gehäutete Man­deln in eine Küchen­mas­chine geben. Ich habe seit einiger Zeit die „Ther­momix Gün­stig-Ver­sion“ von Lidl, den Mon­sieur Cui­sine. Darin habe ich die Man­deln in 30 bis 60 Sekun­den-Etap­pen auf Stufe 6 bis 10 ganz fein gemahlen. Wichtig: Immer in Etap­pen arbeit­en und zwis­chen­durch das Man­delmehl von den Seit­en des Behäl­ters Rich­tung Schnei­demess­er schieben. 

    3. Wenn die Man­deln fein genug zer­mahlen sind, pudriges Ery­thri­tol, ich habe dieses Mal das Pro­dukt von No Sug­ar Sug­ar genom­men, sowie Rosen­wass­er und gemahle­nen Zimt dazugeben. Kurz in der Mas­chine mischen. 

    4. Nun auf ein Brett geben und mit den Hän­den noch ein­mal gut durchkneten. Zu Kartof­feln, Kugeln oder – wie auf dem Foto – zum Herz formen. 

 

Fertig machen zum Mahlen: gehäutete Mandeln kommen in die Küchenmaschine.

Aus Man­deln wird Marzi­pan ohne Zuck­er: Fer­tig machen zum Mahlen: gehäutete Man­deln kom­men in die Küchenmaschine.

Mandeln für Marzipan ohne Zucker

Marzipan ohne Zucker — ideal für Diabetiker

Übri­gens: mein Marzi­pan Rezept enthält keine blutzuck­er­wirk­samen Kohlen­hy­drate. Wenn Du Dia­betes hast, musst Du dafür keine Kohlen­hy­drate sprich BE oder KE berech­nen. Na – habe ich Dir Lust auf mein Marzi­pan gemacht? Übri­gens: Beson­ders fein wird der Marzi­pan­teig ohne Zuck­er, wenn Du die Man­deln in ein­er Küchen­mas­chine sehr fein mahlst. Und das am besten in Etap­pen. Viel Spaß beim Zubere­it­en und Naschen wün­scht Dir Kirsten von der Herzwiese.

So wird aus Mandeln und Erythrit Marzipan ohne zucker

Aus Man­deln und Ery­thri­tol wird Marzi­pan ohne Zucker

Was Du mit dem Marzipan ohne Zucker alles machen kannst

Den fer­ti­gen Marzi­pan­teig zu Kartof­feln, Kugeln oder — wie auf dem Foto — zum Herz for­men. Ein super­le­icht­es Marzi­pan Blitzrezept. Ob zum Naschen, Back­en oder Vere­deln. Dein­er Phan­tasie sind keine Gren­zen geset­zt. Ich werde einen Teil zum Naschen in eine fest ver­schließbare Dose geben. Das restliche zuck­er­freie, veg­ane und lak­tose­freie Marzi­pan zum Back­en ver­wen­den. Übri­gens: mein Rezept enthält keine blutzuck­er­wirk­samen Kohlen­hy­drate. Dia­betik­er müssen dafür keine Kohlen­hy­drate, sprich BE oder KE berech­nen. Ein Stückchen gefäl­lig? Wenn doch etwas übrig bleiben sollte, in ein­er fest ver­schließbare Dose füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Marzipanstück ohne Zucker

Na- wie hat Dir das Marzi­pan ohne Zuck­er geschmeckt? Ich freue mich, wenn Du mir einen Kom­men­tar dazu hinterlässt.

Möchtest Du bei neuen Beiträgen oder Rezepten von mir auf der Herzwiese informiert werden? Dann abonniere meinen Newsletter. Die Anmeldung für den Newsletter findest Du auf der Homepage, also der Eingangsseite, meines Blogs hier:  Scrolle dann ganz nach unten, dort kommt das Anmeldefenster. 

 

Wunderbare Grüße wünscht Dir Kirsten von der Herzwiese

*Unbezahlte Wer­bung, da Markennennung.

8 Kommentare

  1. Michael
    18. Dezember 2017 / 16:30

    Was mach ich falsch. Wed­er der Geschmack noch die Kon­sis­tenz haben irgend­was mit Marz­pan zu tun. Total bröselig und schmeckt .. puuuhhh..

    • 14. Januar 2018 / 12:16

      Lieber Michael, ich ver­mute dass du die Man­deln nicht fein genug gemahlen hast. Dann bleibt der Teig zu bröselig. Wenn es für dich nicht süss genug ist, kannst Du den Ery­thri­tol-Anteil erhöhen oder etwas Flüs­sigsüssstoff dazu geben. Wun­der­bare Grüße vom Back­herz Kirsten

  2. Mia
    20. Dezember 2019 / 21:31

    Liebe Kirsten,

    ich bin ganz begeis­tert ein zuck­er­freies, veg­anes Marzi­pan­rezept noch so kurz vor Wei­h­nacht­en gefun­den zu haben! 🙂 Eine Frage habe ich: Wie ver­mei­dest du den unan­genehmen kühlen Geschmack, der ja klas­sis­ch­er Weise entste­ht, wenn auss­chließlich mit Erythrit/Erythritol gesüßt wird?
    Viele Grüße Mia

    • Kirsten
      Autor
      21. Dezember 2019 / 11:52

      Liebe Mia, vie­len Dank für deinen net­ten Kom­men­tar. Etwas Küh­le durch Ery­thri­tol bleibt schon. Wie Du im Rezept sehen kannst, habe ich etwas Zimt­pul­ver in den Marzi­pan­teig gegeben, so hebt sich der küh­le Geschmack etwas auf. Alter­na­tiv kannst Du auch die Ery­thrit­menge reduzieren und zusät­zlich Sucralose Pul­ver, kalo­rien­frei, dazu­mis­chen. Das Mis­chungsver­hält­nis wäre hier: 2 Teile Ery­thrit und ein Teil Sucralose. Beispiel­sweise 80 g Ery­thri­tol und 10 bis 20 g Sucralose. Bitte langsam dosieren und den Teig abschmeck­en, bevor zuviel in den Teig kommt. Sucralose gibt es im Inter­net und in großen Super­märk­ten mit ein­er großen Abteilung für Zuck­er­al­ter­na­tiv­en. Ich hoffe ich kon­nte weit­er­helfen liebe Mia. Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese

  3. Sybille
    27. September 2020 / 16:16

    Wie lange ist der Marzi­pan haltbar?

    • Kirsten
      Autor
      27. September 2020 / 16:44

      Liebe Sybille, vie­len Dank für Deine Frage. Ich habe das Marzi­pan in eine luft­dicht ver­schließbare Plas­tik­dose gefüllt und im Kühlschrank auf­be­wahrt. Es hat sich dort sechs Tage gehal­ten. Auf Grund des fehlen­den Zuck­ers, der ja auch eine kon­servierende Wirkung hat, ist es kürz­er halt­bar, als Marzi­pan mit Zuck­er. Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

  4. Evelin
    14. November 2021 / 08:11

    Hal­lo, Kirsten!
    Auch ich bin auf der Suche nach zuck­er­ar­men oder ‑freien Alteena­tiv­en und bin hier fündig geworden…das Marzi­pan ist klasse, selb­st mein Mann ste­ht darauf…ich habe mir noch Rosen­wass­er, Bit­ter­man­de­laro­ma, Vanil­learo­ma in meinen Vor­rat gepackt…die nutze ich gern im Wechsel…je 5–10 Tropfen (nach gus­to) und rolle die Kartof­feln am Ende noch in Back­kakao mit Pud­erx­uck­er (im Han­del ganz nor­mal zu bekommen)…yammie…wir lieben es!!!

    • Kirsten
      Autor
      14. November 2021 / 20:02

      Liebe Evelin, das freut mich wirk­lich sehr. Ganz lieben Dank für deine net­ten Zeilen und deine Tipps zum Abwan­deln. Das ist bes­timmt auch eine tolle Inspi­ra­tion für viele andere Besucherin­nen und Besuch­er hier auf meinem Blog. Eine gute Zeit und bis hof­fentlich bald mal wieder hier auf der Herzwiese. Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?