Kirschtorte mit Vanille und Mandeln zuckerfrei und fettarm

Kirschtorte mit Vanille und Mandeln 

zuckerfrei und fettarm

Liebe Backherzfreundin, lieber Backherzfreund,

Kirschen, Mandeln, Vanillepudding und ein zarter Mürbeteigboden: läuft Dir da schon das Wasser im Mund zusammen?  Na dann ist mein Rezept genau das Richtige für Dich. Und das eine Torte nur mit reichlich Fett und Zucker schmeckt, stimmt nicht. Ich zeige Dir in meinem Rezept wie Du eine köstliche Kirschtorte backen kannst, die komplett ohne Zucker auskommt und dabei auch noch weniger Fett enthält, als übliche Torten. Was Du dazu brauchst sind 14 Zutaten wie zuckerfreie Schattenmorellen, Halbfettbutter, Vanillepuddingpulver, Mandeln, Quark, flüssiger Süßstoff und Stevia-Erythrtit-Streusüße.  Simsalabim: in etwas mehr als einer Stunde ist die mandelige Vanille-Kirschtore fertig.

Kirschtorte mit Vanille und Mandeln zuckerfrei und fettarm vom Backherz

Kirschtorte mit Vanillecreme und Mandeln. Zuckerfrei und unglaublich lecker.

Kirschtorte mit Mandeln und Vanille zuckerfrei

Da bleibt kein Stückchen übrig: die Torte schmeckt so saftig, obwohl sie fettarm ist.

Kirschtorte mit Vanille und Mandeln 

Zutaten für 1 Springform 26 cm Ø und 12 Stücke:

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 20 Minuten + 30 Minuten Kühlzeit

Backzeit: 30 Minuten

Für den Mürbeteig:

200 g           Weizenmehl, Type 550

1 TL             Backpulver

100 g            kalte Halbfettbutter

1                  Ei

Prise           Salz

65 g             Stevia-Erythritol-Süße, ich habe das Produkt von No Sugar Sugar verwendet

Für die Vanille-Kirschfüllung:

375 ml          fettarme Milch

1 Pck.          Vanillepuddingpulver zum Kochen

Mark einer    Vanilleschote

1 großes Glas Schattenmorellen ohne Zucker 700 g

200 g           Magerquark

1 EL             Kirschsaft aus dem Kompottglas der Schattenmorellen

80 g             Mandelstifte

1,5 EL           flüssiger Süßstoff auf Basis von Saccharin und Cyclamat

So wird’s gemacht:

Der Mürbeteig

Für den Mürbeteig mischst Du Mehl mit Backpulver. Am besten auf einer  Silikonbackunterlage oder in einer Schüssel. Schneide die kalte Halbfettbutter in Stückchen. Dann wird sie mit dem Ei, der Prise Salz und Stevia-Erythritol-Süße vermischt. Achte darauf dass Deine Hände sauber sind, denn jetzt geht’s ans Mürbeteig kneten. Am besten klappt dass mit kalten Händen. Also kräftig durchkneten, zur Kugel rollen und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Kirsch-Vanille-Füllung

Während der Mürbeteig im Kühlschrank kalt wird, bereite schon einmal die Springform vor. Dazu eine Springform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Backofen heizt Du auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vor. Jetzt kannst Du dich an die Kirsch-Vanille-Füllung machen. Dazu kochst Du zuerst einen ganz normalen Vanillepudding aus Puddingpulver und Milch. Zwack von der fettarmen Milch 50 ml ab und rühre das Vanillepuddingpulver damit glatt. Die restliche Milch gibst Du in einen Topf oder die Mikrowelle und bringst sie zum Kochen. Das glatt gerührte Puddingpulver einrühren und noch einmal gründlich aufkochen lassen. In eine Rührschüssel umfüllen und das Mark der Vanilleschote unterrühren.

Pudding etwa 15 Minuten abkühlen lassen, dabei gelegentlich durchrühren, damit sich keine Haut bildet. Die Schattenmorellen auf einem Sieb abtropfen, Saft auffangen. Jetzt wird die Füllung komplett:  Magerquark und Kirschsaft mit den Rührbesen des Mixers zum Vanillepudding geben und gut durchrühren. Dann gibst Du die Mandelstifte dazu und zum Schluss hebst Du vorsichtig die zuckerfreien Schattenmorellen unter, damit sie ganz bleiben. Zum krönenden Abschluss mit Flüssigsüßstoff, auf Basis von Saccharin und Cyclamat, abschmecken.

Kalten Mürbeteig weiterverarbeiten 

Nun kommt ein kleiner Gedulds-Arbeitsschritt. Und zwar das Ausrollen des fettarmen Mürbeteigs. Das klappt am besten auf einer Silikonbackunterlage mit einem Silikonnudelholz. Tipps wie Du den Teig am besten ohne zusätzliches Mehl ausrollen kannst, findest Du hier. Da der Mürbeteig mit Halbfettbutter zubereitet wird, zieht er sich beim Ausrollen etwas zusammen. Keine Sorge, immer wieder rollen, bis Du die Größe der Springform samt Rand errollt  hast. Dann gibst Du den Teig in die vorbereitete Springform und stichst  mit einer Gabel mehrmals in den Teig .

2 Kirschtorte vom Backherz24

Husch husch in die Springform. Alles ist fertig und startklar zum Backen.

Jetzt gibst Du die Kirsch-Vanillefüllung auf den Teig. Noch einmal glattstreichen und ab in den vorgeheizten Ofen. Nach 30 Minuten ist der Kuchen fertig. Lass ihn noch kurz im ausgeschalteten Ofen stehen. Wenn Du ihn dann aus herausnimmst, lass ihn in der Form bei Zimmertemperatur abkühlen. Dann erst aus der Form lösen, auf eine Platte setzen und vollständig auskühlen lassen. Ist die Kirsch-Vanilletorte zu warm, lässt sie sich schlecht schneiden.

Übrigens: Falls doch noch etwas von der leckeren Kirschtorte übrig bleibt kannst du sie prima einfrieren. Im Kühlschrank hält sie sich mindestens drei Tage.

4 Kirschkuchen vom Backherz

Falls doch etwas von der Kirsch-Vanilletorte übrig bleibt kannst Du sie einfrieren.

Hast Du Lust die Kirschtorte zu backen? Ich freue mich wenn du mir dazu einen Kommentar hinterlässt.

Wunderbare Grüße vom Backherz Kirsten         

Teilen:

2 Kommentare

  1. Jutta Strobel
    10. Juni 2016 / 19:23

    Tolles Rezept.Da es mir um Zuckereinsparung geht, habe ich mit Dinkelmehl gebacken und alle Zuckerersatzstoffe weggelassen. Schmeckte trotzdem sehr gut!

    • Backherz 28. August 2016 / 14:38

      Liebe Jutta, ich freue mich, dass Dir mein Rezept gut gefällt und alles gut geklappt hat. Vielleicht ist die zuckerfreie Zitronen-Biskuitrolle auch was für Dich? Wunderbare Grüße vom Backherz Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.