Käsekuchen ohne Zucker cremig und sehr saftig

Käsekuchen ohne Zucker

Käsekuchen ohne Zuck­er, gluten­frei , low carb für Dia­betik­er mit Him­beeren, saftig, cremig und lecker

Käsekuchen ohne Zucker cremig und sehr saftig

Zuckerfrei, für Diabetiker geeignet, glutenfrei, low carb, fettreduziert 

Liebe Herzwiesefreundin, lieber Herzwiesefreund,

wusstest Du, dass Käsekuchen zu den drei Lieblingskuchen in Deutsch­land gehört? Auf dem ersten Platz liegt Schwarzwälder Kirschtorte. Gefol­gt von Käsekuchen und die Bronzemedaille geht an Erd­beerkuchen. Also Käsekuchen lässt sich auch mit Erd­beeren zubere­it­en. Nicht nur Erd­beeren ste­hen in der Kuchen­gun­st weit oben. Son­dern auch cremige, leck­er fluffige Kuchen mit Him­beeren. Ich esse fast täglich frische Him­beeren, da sie ein­fach nur leck­er und sehr gesund sind. Es ist also kein Wun­der, dass ich ein Rezept für einen Käsekuchen mit Him­beeren entwick­elt habe. Er wird ohne Zuck­er geback­en, lässt sich auch gluten­frei zubere­it­en, ist fet­tre­duziert und dabei unglaublich saftig und fruchtig leck­er. Übri­gens meine Tipps zum Back­en mit weniger Fett find­est Du hier.

Ohne Zucker, low carb und glutenfrei — ganz so wie Du es magst 

Aber natür­lich nicht irgen­deinen Käsekuchen. Mein neues Rezept ist für einen Käsekuchen ohne Zuck­er. Der eignet sich dann auch für Men­schen mit Dia­betes. Oder wenn Du auf die Kalo­rien oder zum Beispiel Punk­te bei WW-Weight Watch­ers acht­en möcht­est. Er passt auch pri­ma, wenn Du nach den Prinzip­i­en von low carb leb­st, oder  ein­fach, weil Du es magst gesund zu naschen. Wenn Du mein Kuchen­rezept dabei ohne Gluten back­en möcht­est, tauschst Du am besten den herkömm­lichen Zwieback gegen gluten­freien Zwieback aus. Das klappt genau­so gut und schmeckt eben­falls sehr leck­er. Also kannst Du den Käsekuchen so back­en, wie es für Dich am besten passt. Und da er so leck­er schmeckt, wäre er auch etwas für den näch­sten Kinderge­burt­stag, zu Oster, für Gäste und und und.

Käsekuchen ohne Zucker

Wed­er Zuck­er noch Agaven­dick­saft oder Kokos­blüten­zuck­er kom­men in den Kuchen.  Oft wer­den Agaven­dick­saft, Kokos­blüten­zuck­er und Bio-Honig als zuck­er­freie Alter­na­tiv­en emp­fohlen. Dem ist aber lei­der nicht so. Alle drei enthal­ten eben­so Kalo­rien und auch Kohlen­hy­drate wie Zuck­er. Und dem Kör­p­er ist es let­z­tendlich egal ob der Zuck­er raf­finiert ist, von Bienen oder Pflanzen kommt. Er ver­w­ertet die enthal­te­nen Kohlen­hy­drate und das zeigt sich auch am Blutzuck­er­spiegel. Beson­ders wichtig, wenn Du Abnehmen oder sehr bewusst mit Zuck­er haushal­ten möcht­est oder Dia­betes hast. Käsekuchen ohne Zuck­er ist also nicht gle­ich Käsekuchen ohne Zuck­er. Und zu kaufen gibt es solche leck­eren und gesun­den Käsekuchen auch nicht. Deshalb heißt es selb­st back­en – das macht Spaß und glücklich.

Kuchen schmeckt auch ohne Zucker wunderbar süß 

Mein Cheese­cake Rezept ohne all diese ver­meintlich nor­malen Zuck­er oder Zuck­er­al­tr­na­tiv­en wird mit Ery­thri­tol und flüs­sigem Süßstoff geback­en. So ist der Käsekuchen auch passend, wenn Du oder Jemand in dein­er Fam­i­lie Typ-1- oder Typ-2-Dia­betes hat. Im Hin­blick auf anrech­nungspflichtige Kohlen­hy­drate berech­nen Dia­betik­er bei diesem Rezept den Vol­lko­rnzwieback oder den gluten­freien Zwieback und die Him­beeren. Wird der Kuchen in 12 Stücke geschnit­ten enthält ein Stück 13 g anrech­nungspflichte Kohlen­hy­drate, also 1 BE oder 1,3 KE. Der Käsekuchen­teig ist dabei völ­lig zuck­er­frei. Der Teig lässt sich auch pri­ma im Ther­momix zubere­it­en oder in ein­er anderen Küchen­mas­chine. Wenn Du Back­an­fänger bist, trau dich ran — der Käsekuchen ist wirk­lich ein­fach zu Back­en. Und da er auch ohne Zuck­er wun­der­bar süß und leck­er schmeckt ist er nicht nur was für Gesund­heits­be­wusste oder Dia­betik­er. Auch jedes andere süße Schleck­er­mä­ulchen kommt hier auf seinen Kuchengenuss.

Wun­der­bare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

Käsekuchen ohne Zucker mit Himbeerfüllung

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, low carb, fettreduziert

Schwierigkeits­grad: leicht

Zubere­itungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 65 bis 70 Minuten

 

Zutaten für eine Springform 26 cm Durchmesser, 12 Stücke:

Boden:

200 g Vol­lko­rnzwieback oder gluten­freies Zwieback

100 g  Halbfettbutter

½‑1 TL flüs­siger Süßstoff

30 g Mandelblätter

Himbeerfüllung:

500 g frische Him­beeren oder tiefgekühlte, aufge­taut ohne Zucker

1 TL    Xanthan

¼ TL flüs­siger Süßstoff

Käsefüllung:

4 kalte Eiklar

4 kalte Eigelb

200 g    Erythritol

800 g   Magerquark oder Skyr natur

200 g    Frischkäse max. 17 % Fett

Spritzer Zitro­nen­saft

100 ml Min­er­al­wass­er mit Kohlensäure

1 TL      Xanthan

Zubereitung Käsekuchen ohne Zucker cremig-saftig:

Boden

Für den Boden die Vol­lko­rnzwiebäcke oder gluten­freies Zwieback in ein­er Küchen­mas­chine oder dem Ther­momix fein zer­mahlen. Wenn Du keine Küchen­mas­chine hast, kannst Du das Zwieback mit den Hän­den grob zer­bröseln. Gib die Brösel in eine Plas­tik­tüte, ver­schließe sie und walze mit einem Nudel­holz darüber. So wer­den die Brösel fein­er. Die Halbfet­tbut­ter in einem Topf, im Ther­momix oder in der Mikrow­elle schmelzen. Zusam­men mit den Bröseln in eine Schüs­sel geben oder im Ther­momix mis­chen. Gut durchkneten, damit eine feste Masse entste­ht. Nun auf den Boden ein­er Spring­form geben und dort fest­drück­en, siehe Foto. Darauf verteilst Du dann die Man­del­blät­ter. Wenn Du keine Man­deln oder andere Nüsse magst, kannst Du sie hier auch weglassen. Nun schal­test Du den Back­ofen auf 180 Grad Umluft an.

So wird der Teig in die Form gegeben.

Auf den Boden kom­men Mandelblättchen

 

Himbeerfüllung

Für die Him­beer­fül­lung kannst du die frischen Him­beeren ver­lesen, auf einem Küchenkrepp trock­nen und in ein hohes Gefäß geben. Wenn Du tiefgekühlte Him­beeren ver­wen­d­est, lass sie direkt in dem hohen Gefäß auf­tauen. Dann wer­den sie mit einem Püri­er­stab sämig passiert. Und nun gib­st du das pflan­zliche Quell- und Bindemit­tel Xan­than dazu. Alles noch ein­mal passieren, damit sich das Xan­than mit den Him­beeren gle­ich­mäßig verbindet. Zum Schluss mit flüs­sigem Süßstoff abschmeck­en und das Him­beer­püree kurz ste­hen lassen. Dann das Him­beer­püree gle­ich­mäßig auf dem Teig verteilen, wie Du auf dem Foto sehen kannst.

 

Him­beer­püree als fruchtige Füllung

Käsefüllung

Damit der Teig der Käse­fül­lung schön lock­er, saftig und fluffig wird, schlägst Du zuerst die kalten Eik­lar zu steifem Schnee. Kalte Eier lassen sich dabei übri­gens bess­er tren­nen, deshalb habe ich das direkt mit dazugeschrieben. Die Eigelbe rührst Du mit dem Ery­thri­tol entwed­er in ein­er Schüs­sel mit dem Mix­er oder im Ther­momix. Rühre eine Zeit lang, bis sich der größte Teil des Ery­thri­tol gelöst hat. Dann gib­st Du Magerquark oder Skyr natur und Frischkäse dazu. Alles ver­rühren, Zitro­nen­saft und Min­er­al­wass­er mit Kohlen­säure in den Teig mis­chen. Zum Schluss rührst Du noch einen Teelöf­fel vom Xan­than in die Quark- oder Skyr­masse, dann noch ein­mal abschmeck­en. Jet­zt gib­st Du die zuck­er­freie Chese­cake-Masse auf den Boden mit Him­beer­püree und stre­ichst alles glatt.

Boden ist fest, Him­beer­fül­lung obe­nauf und darauf das zuck­er­freie Käse­top­ping. Nun geht es ab ind en Ofen zum Backen.

Auf zum Backen

Und dann geht es mit dem Kuchen ohne Zuck­er ab in den vorge­heizten Back­ofen. Hier darf er 65 bis 70 Minuten back­en. Falls nach etwa 50 Minuten die Ober­fläche zu dunkel wird, eine  Lage Back­pa­pi­er auf den Käsekuchen leg­en. Nach Backzei­t­ende aus dem Ofen holen, in der Form auskühlen lassen und dann daraus lösen und auf eine Plat­te set­zen. Der Käsekuchen ohne Zuck­er lässt sich auch pri­ma einfrieren.

Fer­tig aus dem Ofen, jet­zt darf er auskühlen und dann raus aus der Form.

Na – läuft Dir schon das Wass­er im Mund zusam­men? Ich freue mich auf Dein Feed­back dazu. Nun wün­sche ich Dir ganz viel Vergnü­gen beim Back­en und Genießen.

Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese. 

*Ther­momix und WW-Weight Watch­ers sind Marken­na­men und deshalb muss ich sie als unbezahlte Wer­bung hier angeben.

Käsekuchen ohne Zuck­er, gluten­frei mit Himbeerfüllung

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?