Saftiger Aprikosenkuchen — zuckerfrei & laktosefrei

Super saftig und dazu auch noch laktosefrei und zuckerfrei - das ist mein Rezept für einen Aprikosenkuchen.

Super saftig und dazu auch noch lak­tose­frei und zuck­er­frei — das ist mein Rezept für einen Aprikosenkuchen.

Wenn sich Aprikosen und Man­deln in einem Kuchen zusam­men­tun, kann nur etwas super Saftiges und leck­er Fruchtiges dabei her­auskom­men. Ich esse sehr gerne Aprikosen – sei es frisch, in Wür­fel im Bowl zum Früh­stück und natür­lich im Kuchen. Aprikosen sind sehr gesund, sind lak­tose­frei und enthal­ten wenig Frucht-Zuck­er. Dafür gibt es mit ihnen Vit­a­mine wie das Provi­t­a­min A. In Kom­bi­na­tion mit Fett wird es in Vit­a­min A umge­wan­delt. Und dazu sind zum Beispiel die Man­deln im Aprikosenkuchen da. An Min­er­al­stof­fen sind Aprikosen reich an Kali­um und pflan­zlichem Eisen. Auch Men­schen mit Dia­betes, kön­nen und soll­ten bei Aprikosen regelmäßig zugreifen. Denn sie sind frisch ein sehr gesun­des Obst mit wenig Kohlenhydraten.

Mein Aprikosenkuchen ist low Carb, laktosefrei und zuckerfrei 

Apro­pos Dia­betes und Kohlen­hy­drate. Ein Stück meines safti­gen Aprikosenkuchen mit Man­deln enthält pro Stück nur sechs Gramm anrech­nungspflichtige Kohlen­hy­drate. Prak­tisch also 0,5 BE oder 0,6 KE. Dabei ist der Aprikosenkuchen kohlen­hy­dratarm, also auch bei low carb geeignet. Milch­pro­duk­te sind auch nicht dabei, deshalb ist er lak­tose­frei. Wer die But­ter aus­tauschen möchte, kann das gegen Mar­garine prob­lem­los machen. Ach ja – nor­maler Zuck­er oder ver­meintliche Zuck­er­al­ter­na­tiv­en wie Agaven­dick­saft, Ahorn­sirup, Kokos­blüten­zuck­er sind im lak­tose­freien, zuck­er­freien Aprikosenkuchen nicht enthal­ten. Der saftige Kuchen mit Aprikosen ist tat­säch­lich frei von solchen Zuck­ern. Also nichts wie ran ans Back­en und  Genießen.

Na- läuft Dir schon das Wasser im Mund zusammen? Mein Aprikosenkuchen war auch bei meinem Besuch ein voller Erfolg.

Na- läuft Dir schon das Wass­er im Mund zusam­men? Mein Aprikosenkuchen war auch bei meinem Besuch ein voller Erfolg.

Saftiger Aprikosenkuchen laktosefrei und zuckerfrei

Gericht Kuchen 
Schwierigkeitsstufe leicht 
Key­word Aprikosenkuchen zuck­er­frei laktosefrei 
Vor­bere­itungszeit 30 Minuten
Zubere­itungszeit 1 Stunde 5 Minuten
Por­tio­nen 12 Stück
Kalo­rien 220 kcal
Autor Kirsten von der Herzwiese

Zutaten

  • 400 g frische Aprikosen
  • 3 Hüh­nereier
  • 100 g Ery­thrit
  • 1 Prise Salz
  • 125 g But­ter oder Margarine
  • 80 g Weizen­vol­lko­rn­mehl
  • 1 Pck. Back­pul­ver
  • 1 EL Flohsamen­schalen
  • 150–200 ml Min­er­al­wass­er mit Kohlensäure
  • 100 g gemah­lene Mandeln 
  • 1–2 TL flüs­siger Süßstoff
  • 50 g Aprikosenkon­fitüre 3:1, zuckerreduziert
  • 20 g Man­del­blättchen
  • 30 g Man­del­s­tifte

Anleitungen

  1. Den Boden ein­er Spring­form mit Back­pa­pi­er ausle­gen. Dann den Back­ofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen.

  2. Die Aprikosen waschen, hal­bieren und den Stein ent­fer­nen. Dann zur Seite stellen, da sie erst später gebraucht werden. 

  3. Nun für den Teig die Eier mit dem Ery­thrit etwa vier bis fünf Minuten schau­mig rühren. Das Ery­thrit sollte sich dabei fast kom­plett aufgelöst haben. Nun die But­ter in mit­tlere Stück­eschnei­den, dazugeben und  verrühren. 

  4. Das Vol­lko­rn­mehl mit Back­pul­ver und den Flohsamen­schalen mis­chen. Zusam­men in den Teig geben. Durch die Flohsamen­schalen wird der Teig recht fest. Deshalb  noch 150 bis 200 ml Min­er­al­wass­er mit Kohlen­säure unter­rühren. Dann kom­men die  gemahle­nen Man­deln in den Teig. Alles gut­durchrühren, am besten mit einem Mix­er oder in der Küchen­mas­chine. Den Teig abschmeck­en und je nach Süßgeschmack noch einen bis zwei Teelöf­fel  flüs­sigem Süßstoff dazugeben und gut durchmischen.

  5. Jet­zt kommt der fer­tige Teig in die vor­bere­it­ete Form. Mit einem Teigsch­aber  glattstre­ichen. Die Aprikosenkon­fitüre in ein­er Schale glat­trühren. Mit einem Ess­löf­fel gle­ich­mäßig auf dem unge­back­e­nen Teig verteilen. Dann die Man­del­blättchen darüber­streuen. Danach die Aprikosen­hälften gle­ich­mäßig auf dem Teig verteilen und leicht hinein­drück­en. Zum Schluss Man­del­s­tifte darüberstreuen. 

  6. Im vorge­heizten Ofen 60 bis 65Minuten back­en. Dabei in den let­zten 20 Minuten eine Lage Back­pa­pi­er auf den Kuchen leg­en, damit er nicht zu dunkel wird. 

  7. Nach Backzei­t­ende die Stäbchen­probe machen: Mit einem Stäbchen in den Teig stechen. Bleibt nichts daran haften, aus dem Ofen nehmen. Kuchen in der Form auskühlen lassen. Dann her­aus­lösen und auf eine Plat­te heben. In 12 gle­ich große Stücke schnei­den und genießen. 

  8.  Nährw­ert pro Stück, bei 12 ins­ge­samt, ca. 

    6 g Eiweiß, 17 g Fett, 11 g Kohlen­hy­drate, 3 g Bal­last­stoffe, 0,5 BE, 0,6 KE, 220 kcal 

Hast Du Lust auf noch viele weitere leckere Rezepte für Kuchen, Muffins, Torten und Plätzchen ohne Zucker, laktosefrei oder low carb? Dann schau gerne mal hier auf der Herzwiese in der Rubrik BACKEN nach.

Aprikosen und Mandeln mache den saftigen Kuchen so unglaublich lecker.

Aprikosen und Man­deln mache den safti­gen Kuchen so unglaublich lecker.

Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Backe und Genießen. Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese.

 

Und nun sage ich her­zlich Danke für deinen Kom­men­tar zu meinem Rezept für einen safti­gen Aprikosenkuchen, der zuck­er­frei und lak­tose­frei ist.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Etwas suchen?