Anuga 2017 Neuheiten die sich lohnen können

Meine persönlichen Anuga Highlights

Back­herz Kirsten Met­ter­nich auf der Anu­ga 2017

Im zwei­jähri­gen Rhyth­mus öff­nen die Köl­ner Messe­hallen ihre Tore für die Anu­ga. Die weltweit größte und wichtig­ste Fachmesse für Lebens­mit­tel und Getränke. Über 7.400 Aussteller aus über hun­dert Län­dern präsen­tieren in diesem Jahr ihre kuli­nar­ischen Schätze: vom klas­sis­chen Kür­biskernöl aus Öster­re­ich, über low carb-Nudeln aus Aus­tralien, bis hin zu Häh­nchen-Knab­ber-Chips, Luther Kuchen zum aktuellen Luther Jahr und kerniges Wohlfühlbrot aus Deutsch­land. Über 12 Kilo­me­ter bin ich auf der Anu­ga unter­wegs gewe­sen und habe ein paar Neuheit­en und Inspi­ra­tio­nen ent­deckt, die sich lohnen. Die möchte ich euch heute gerne vorstellen.

Natür­lichkeit, Eiweißbrot und ohne Zusatz von Palmöl
Dieses Jahr ging es bei der Anu­ga auch um ein Plus an Natür­lichkeit. Prak­tisch ste­hen Lebens­mit­tel hoch im Kurs, die möglichst wenig ver­ar­beit­et und damit ein hohes Maß an Naturbe­lassen­heit haben. Beispiel­sweise frisch gepresste Nussöle, Bio-Ketchup ohne Zuck­er, kohlen­hy­drat­freie Chips auf Basis von Bio-Häh­nchen­fleisch oder bal­last­stof­fre­ich­es, low-carb Wohlfühl-Eiweißbrot. Viele Her­steller bewer­ben ihre Pro­duk­te heute ganz selb­stver­ständlich mit Labeln wie veg­an, veg­e­tarisch, gluten­frei oder lak­tose­frei. Ein neuer Trend ist es Nuss-Nougat Creme, Kon­fitüre auf Milch­ba­sis oder Saucen ohne Palmöl herzustellen. Das Etikett beson­ders wertvoll, da ohne Palmöl, ist mir immer wieder begeg­net.

 

Süße und zuck­er­freie Flavour Drops

Flavour Drops zuck­er­frei mit Ste­via

Buttervanille‑, Rum- oder Bit­ter­man­de­laro­ma waren gestern. Heute gibt es Flavour Drops in zig Geschmack­srich­tun­gen. Viele zuck­er­freie Pro­duk­te sind auf Basis von Sucralose. Ein kalo­rien­freier Süßstoff, der indus­triell gerne in zuck­er­feien Getränken zum Ein­satz kommt. Ich bin in den Genuss von zuck­er­freien Flavour-Drops gekom­men, die ihre Süße durch Ste­via (Ste­vi­ol­glyko­side) haben. Es gibt sie beispiel­sweise in Karamell, Schoko­lade, Zimt, Kokos, Vanille oder mit Beerengeschmack. Am Stand gab es Minip­fannkuchen mit Vanille Flavour Drops im Teig. Damit lässt sich ein­er­seits der Zuck­erge­halt im Teig reduzieren und gle­ichzeit­ig ver­lei­hen sie auch noch eine vanil­lige Note. Am besten wer­den sie wohl dosiert ver­wen­det, denn diese Drops sind 300-mal süßer, als nor­maler Zuck­er. Die Drops waren von Good­GoodSweetSweet­nessMein Tipp:  Es reicht also schon ein bis zwei Tropfen ins Joghurt, den Tee oder in den Smooth­ie zu rühren. Ich werde bald mit diesen Drops back­en und euch hier davon bericht­en.

Nussöle und Frucht­es­sig ohne unnötige Zusätze

Kirsches­sig und Kirschk­ernöl — wun­der­bare Zutat­en um einen tollen Salat zu kre­den­zen.

Ein gutes, geschmacksin­ten­sives Öl, etwas Essig, wenig Salz und Pfef­fer und schon ist eine wun­der­bare Salat­sauce fer­tig. Je natür­lich­er die Grundzu­tat­en, desto inten­siv­er ihr Eigengeschmack und desto weniger an Gewürzen und Co muss in die Sauce. An einem Stand wurde als Show Act, Hasel­nussöl mit ein­er zent­ner­schw­eren Presse pro­duziert. Dabei gab es aus 500 g Hasel­nüssen lediglich 100 ml Hasel­nussöl. Das war so mild und inten­siv, dass es mich fast an Nuss Nougat Creme ohne Schoko­lade erin­nert hat. Ein tolles Geschmack­ser­leb­nis war Sauerkirschöl und Frucht­es­sig auf Basis von Sauerkirschen. Mein Tipp: Kaufen Sie Pflanzenöle am besten immer in dun­klen Flaschen und stellen sie in den Küchen­schrank. Pro Por­tion reicht es aus, einen Teelöf­fel Öl zu kalkulieren. So behält man die Fet­tkalo­rien im Blick, auch wenn das Öl noch so natür­lich und köstlich ist.

Nuss-Nougat Creme ohne Zuck­er

Nuss Nougat Creme ohne Zuck­er mit Ste­via und Malti­tol

Also ich bin ganz ehrlich: Nuss-Nougat Creme wie Nuss­pli oder Nutel­la kenne ich natür­lich auch seit Kinderta­gen. Früher gab es sie bei uns ab und zu, als beson­deres High­light. Heute ste­ht so etwas äußerst sel­ten im Vor­ratss­chrank und wird haupt­säch­lich vom Rest der Fam­i­lie gegessen. Klar gibt es heute viele solch­er Cremes ohne Zuck­er. Nur so richtig voll­mundig haben sie nicht wirk­lich geschmeckt. Ich war an einem Stand aus Island, wo ja auch der eiweißre­iche und fet­tarme Skyr herkommt, und habe dort ein paar inter­es­sante Zutat­en gefun­den. So also auch Nuss-Nougat Creme ohne Zuck­er. Der wurde hier aus­ge­tauscht gegen den Zuck­er­aus­tauschstoff Malti­tol (Tipps zum Zuck­er­aus­tauschstoff Ery­thri­tol gibt’s hier und Ste­via (Ste­vi­ol­glyko­side). Im Schnitt steck­en in 100 Gramm rund 10 bis 12 Gramm weniger Kohlen­hy­drate, als in den Nuss-Nougat-Klas­sik­ern und kein raf­finiert­er Zuck­er. Eine gute Sache wenn man an die Zah­nge­sund­heit und einen gemäßigten Blutzuck­erver­lauf denkt. Allerd­ings kann Malti­tol zu Blähun­gen führen, aber nur wenn man zu viel davon isst. Mein Tipp:  Prak­tisch soll­ten es am besten nicht mehr als 30 Gramm am Tag sein. Also heißt die Devise: als High­light genießen.

Kuchen soweit das Auge reicht

Passend zum Luther Jahr 2017 gibt es Luther Kuchen mit Kirschen und Schoko­lade als Back­mis­chung für zu Hause.

Natür­lich durfte auch die Abteilung mit Brot, Kuchen und Gebäck nicht fehlen. Dazu wer­den die Mar­ketingabteilun­gen der Her­steller kreativ. Passend zum aktuellen Luther-Jahr gab es eine Back­mis­chung für Luther Kuchen. Seine Beson­der­heit war die Kom­bi­na­tion von Schoko­lade und Kirschen. An einem anderen Stand gab es Wohlfüh­lkuchen, der trotz cremiger Fül­lung veg­e­tarisch oder sog­ar veg­an war. Also ganz gle­ich ob man sich auf Luthers Spuren beg­ibt oder sich ein­fach gut fühlen will, wenn man ein Stück Kuchen isst: hier bei der Herzwiese gibt es dazu Rezepte für Kuchen soweit das Auge reicht. Also nichts wie ran ans Back­en und Wohlfühlen.

Ich habe auch Wohlfühlbrot pro­biert: das enthielt beson­ders viele Bal­last­stoffe und weniger Kohlen­hy­drate. Ide­al wenn man z.B. low carb prak­tiziert oder Dia­betes hat.

Wunderbare Grüße von Kirsten von der Herzwiese

 

*Unbezahlte Wer­bung da ich Marken genan­nt habe und diese auf den Fotos zu sehen sind.

Viele tolle Rezepte für Kuchen mit weniger oder ohne Zuck­er gibt es hier beim Backherz24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?